Dienstag, 25. Dezember 2007

Korsika - Wintersturm holt sich den Strand von Aleria

Aleria - Korsika Ostküste - am Plage de Padulone 25.12.2007
Die letzte Woche vor den Weihnachtsfeiertagen hat an Korsikas Ostküste einiges aufgemischt. War zunächst bis in die Täler der Winter über die Insel eingezogen, so brachte eine Wetterfront aus Nordafrika Wind , Regen und südliche Wärme zurück -Weihnachten bei 19 Grad Celsius! Gelitten hat dabei vor allem der Strand von Aléria. Am Plage de Padulone - ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel in der Sommersaison - holte sich das Meer zwei Restaurants und Teile des Campingplatzes Marina d'Aleria zu sich.Aleria - Korsika Ostküste - am Plage de Padulone 25.12.2007
Ein Einwohner berichtete: "Wir sind erst heute morgen zum Strand gefahren. Drei Tage lang haben wir das Grollen der Wellen bis in den 3 km entfernten Ort gehört. Und nun fehlt das Ende der Straße und es sieht so aus, als wäre ein Wirbelsturm durchgezogen". Hier eine kleine Fotostrecke ==>
In den Weinbergen, gleich hinter dem Strand, ist von den Auswirkungen der Naturgewalten allerdings nichts zu spüren. Hier hat die warme Dezembersonne den fühlingshaft gelben Klee zum Erblühen gebracht. Das ist Korsika in der Nebensaison pur ! Aleria - Korsika - Dezember 2007

Donnerstag, 20. Dezember 2007

Weiße Weihnachten - dieses Jahr auf Korsika

Winter in der Castagniccia - Korsika
Nach drei Tagen wildestem Schneefall in den Hochlagen der korsischen Bergwelt hat nun die Sonne wieder die Oberhand gewonnen. Was Frau Holle so zu stande gebracht hat, läßt sich derzeit z.B. in der Castagniccia sehr gut erleben: Links und rechts der schmalen Bergstraßen türmt sich das geräumte Weiß mindestens einen Meter hoch, die Kamine in den Häusern gehen nicht mehr aus und die klare, klirrende Luft ist voller würziger Gerüche. Die Hausschweine, die auf Korsika im Freien leben, suchen sich mittags die wärmsten Stellen auf dem Asphalt, und in den Bergrestaurants wird Wildschweinbraten mit Polenta in allen Varianten serviert. Von den höchsten Bergpässen öffnen sich beim derzeitigen Fernblick bizarre Eindrücke: Im Vordergrund die schneebedeckten Berge, in mittlerer Entfernung glitzert das tiefblaue Mittelmeer und im Hintergrund ragen die Inseln Elba und Monte Cristo aus dem leichten Dunst. Korsika im Winter ist ein Märchen auf seine ganz eigene Weise !Schneepflug auf Korsika

Mittwoch, 19. Dezember 2007

Weihnachten auf Korsika: So wird das Christfest auf der Insel gefeiert

Korsika hat einige wenige inseltypische Weihnachtstraditionen. Weihnachtsmann oder „Père Noël“ und die in Frankreich weitverbreitete Weihnachtskrippe „La crèche familiale“ haben erst in den letzten Jahrzehnten auf der Insel Einzug gehalten. Alte Inselriten rund um das korsische Weihnachtsfeuer „Rocchiu“ hingegen stammen aus dem 17.Jahrhundert und leben auch heute noch in einigen Dörfern Korsikas fort. Am Morgen des 24. Dezember sammeln die Kinder des Dorfes auf den Feldern und in den Gärten Holzscheite und schütten das Holz zu einem großen Meiler vor der Dorfkirche auf. Lesen Sie hier mehr zu korsischen Weihnachtsstraditionen. Während es in den korsischen Bergen zur Weihnachtszeit schneit und kalte Winde durch die Täler fegen, kann es an den Küsten schön mild sein. In diesem Jahr sorgte ein Tiefdruckgebiet über dem Mittelmeer für Schneefälle bis auf 500 Meter, teils kräftige Schauer und lokal schwere Sturmböen. Doch wenn nach dem Unwetter wieder die Sonne zum Vorschein kommt, zeigt sich das atemberaubende korsische Winterpanorama: türkisblaues Meer und schneeweiße Bergspitzen! Die Sträucher der Maquis stehen in ihrer zweiten Blüte, die Zitrusbäume in den fruchtbaren Ebenen der Balagne hängen prallvoll mit süßen Zitronen, Orangen und Clementinen.In diesen tagen bereiten die Korsen auch die Festtafel vor. Prisuttu-Schinken und Coppa als Vorspeise, dann Zicklein oder Lammbraten, Pulenta und korsische Lasagne sind ebenso beliebt wie Seeigel-Eier an Olivenöl oder Amselfleischspieße auf einem Bett von Myrtenblättern. Leckere Mehlspeisen werden aus dem frisch gemahlenen Kastanienmehl 2007 zubereitet. Bonu Natale!

Montag, 17. Dezember 2007

Schnee und Sturm: Es ist Winter auf Korsika!


Ein Tiefdruckgebiet über dem Mittelmeer sorgte an diesem Wochenende auf Korsika für Schneefälle bis auf 500 Meter, teils kräftige Schauer und lokal schwere Sturmböen. Die Dörfer Casanova, Poggio, Riventosa und Sanit-Pierre in Zentralkorsika waren stundenweise von der Außenwelt abgeschnitten. Auf einigen Passstraßen waren zeitweise Schneeketten vorgeschrieben und eine Fähre der SNCM von Marseille nach L’Ile Rousse wurde aufgrund schwerer See nach Bastia umgeleitet. Nach einigen Störungen am Wochenende läuft der Schiffs- und Flugverkehr auf die Insel allerdings wieder normal. Noch bis Dienstag soll die Kältewelle auf der Insel noch andauern. Und wenn wieder die Sonne zum Vorschein kommt, zeigt sich wieder das atemberaubende korsische Winterpanorama: türkisblaues Meer und schneeweiße Bergspitzen!
Mehr Fotos vom Wintereinbruch auf Korsika bei Corse Matin

Freitag, 14. Dezember 2007

Korsischer Separatist Yvan Colonna von Pariser Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt. Inselweite Proteste und mögliches Revisionsverfahren


Am gestrigen Donnerstagabend wurde der Korsische Separatist Yvan Colonna von einem Pariser Schwurgericht zu lebenslanger Haft verurteilt., Dem 1960 in Ajaccio geborenen Schäfer wurde zur Last gelegt, am 6. Februar 1998 den korsischen Präfekten von Südkorsika, , Claude Erignac, dem ranghöchsten Vertreter des französischen Zentralstaats auf der Insel, ermordet zu haben. Acht Mitglieder der mutmaßlichen Terrorgruppe wurden bereits in den Monaten nach dem Anschlag verhaftet und 2003 zu langen Haftstrafen verurteilt. Nur Colonna blieb nach dem Attentat flüchtig und wurde erst im Juli 2003 beim Ziegenhüten in den Bergen von Cargèse in Westkorsika verhaftet. Colonna beteuerte während des gesamten Prozesses seine Unschuld, auch strengbewachte vor Ort-Termine auf Korsika konnten die Richter nicht von der Unschuld des Korsen überzeugen.
Die Proteste auf Korsika ließen nicht lange auf sich warten. In Bastia hatten sich etwa hundert Colonna-Anhänger vor dem Justiz-Palast versammelt um friedlich gegen das Urteil zu protestieren. Im Laufe des Abends hätten Jugendliche Protestler dann Reifen und Müllcontainer angezündet, berichtet die korsische Tageszeitung Corse Matin. In Südkorsika wurde ein Brandanschlag auf ein Haus einer Jugendfreundin des vor fast zehn Jahren ermordeten Präfekten Erignac verübt. Das Haus in Cala Longa, östlich von Bonifacio wurde von den Flammen komplett zerstört. Le Monde berichtet, dass es auch in Ajaccio zu Zwischenfällen kam. Für den 17. Dezember ist eine große Protestveranstaltung in Corte angekündigt. Die Proteste auf Korsika richten sich vor allem gegen die mutmaßliche Vorverurteilung des Korsen von der französichen Justiz. Der Anwalt von Colonna will noch in den nächsten Tagen in Revision gehen. Die Corse Matin titelte heute bereits: „Colonna wird einen zweiten Prozess bekommen“.


Text: Timo Gerd Lutz

Weiterführende Links:
Liberation: Un verdict accueilli dans la stupeur
Korsika.fr/blog : Prozess gegen den mutmaßlichen korsischen Terroristen Yvan Colonna
Agence France Press: Lebenslange Haft für korsischen Präfektenmörder Colonna

Mittwoch, 12. Dezember 2007

Intersky: Im Sommer 2008 von Friedrichshafen nach Bastia


Die österreichische Fluggesellschaft InterSky, die sich als regionale Low-Fare-Airline für den Bodenseeraum versteht, bietet in ihrem Sommerflugplan 2008 eine Verbindung nach Bastia (Korsika) an. Die Verbindung wird einmal wöchentich samstags angeboten und ist bereits über die Website von Intersky buchbar. Im Sommerflugplan 2008 finden sich auch das bewährten Ziele Elba und Olbia auf Sardinien.InterSky bietet als erste österreichische Low-Fare-Fluglinie reguläre Tickets bereits ab 59,99 Euro (One-way, inklusive aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Internetseite http://www.intersky.biz/ oder über das Callcenter in Bregenz unter +43 5574 48800 46.

Dienstag, 11. Dezember 2007

Korsika: Starke Winde behinderten am Wochenende den Schiffsverkehr

Unwetter und starke Winde haben in den letzten Tagen den Schiffsverkehr in ganz Korsika stark behindert. Am stärksten betroffen waren die Verbindungen nach Bastia in Nordkorsika, bei Windgeschwindigkeiten bis zu 130km/h konnten mehrere Fähren am Wochenende nicht auslaufen, berichtet die Tageszeitung Corse Matin. Der Flugverkehr war indessen nicht betroffen. Inzwischen hat sich die Wettersituation auf Korsika wieder beruhigt und alle Verbindungen laufen wieder normal. Um bei Verspätungen oder Ausfällen von Fähren immer informiert zu sein, sollten Reisende bei der Fährbuchung immer ihre Handynummer mit angeben. Die Fährgesellschaften informieren in der Regel per Anruf oder SMS über mögliche Ausfälle oder Verspätungen.

Korsika: Zu viel Schönheit am Stück

Am 10.12.07 ist im WAZ-Portal "Der Westen" ein Korsika-Artikel von Autor Frank Roczniok erschienen: "Die Mittelmeerinsel hat alles, was sich Urlauber wünschen, und doch gibt es keinen Massentourismus". Darin beschreibt der Reisejournalist die Schönheit der Insel, das gewaltige Cap Corse, die "zurückhaltenden, verschlossenen, eigenbrötlerischen" Korsen und warum der Massentourismus auf der Insel nie Einzug halten konnte:

"...[Es] finden gerade einmal zwei Millionen Urlauber pro Jahr auf die „Insel
der Schönheit”(...) - ein Sechstel dessen, was das wesentlich kleinere Mallorca
jährlich an Besucherzahlen verkraften muss. Pläne, die Insel in den 70-er Jahren
touristisch so zu erschließen wie es vielerorts an der französischen
Mittelmeerküste geschah, scheiterten schon allein an der Starrköpfigkeit der
Korsen, die sich bis heute - anders als die Mallorquiner etwa - grundsätzlich
weigern, ihren heimischen Grund und Boden an Nichtkorsen zu verkaufen.

Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen

Montag, 10. Dezember 2007

Korsika im Winterflugplan 2007/2008 der Air France


Im Winterflugplan der Air France sind selbstverständlich auch Verbindungen nach Korsika aufgeführt. Für Urlauber aus Deutschland bieten sich vor allem Umsteigeverbindungen über Lyon an, denn bei Verbindungen über Paris muss vom Flughafen Charles de Gaulle zu dem kleineren Regionalfughafen Orly gewechselt werden. Die Umsteigeverbindungen der Air France im Einzelnen:

nach Ajaccio: 3x wöchentlich ab Lyon (Zubringer nach Lyon täglich ex Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart) und mehrmals täglich ab Paris-Orly (Zubringer nach Paris-Charles de Gaulle mehrmals täglich ab 10 deutschen Städten: Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg, Stuttgart, Leipzig, Bremen, Nürnberg, Berlin-Tegel, Hannover)

nach Bastia: 3x wöchentlich ab Lyon und mehrmals täglich ab Paris-orly

nach Calvi: täglich ab Paris-Orly

nach Figari (Bonifacio-Porto Vecchio): täglich ab Paris-Orly

Zubringerflüge aus Österreich und der Schweiz ab Wien, Zürich und Genf.

Der Air France-Winterflugplan 2007/2008 ist noch bis zum 29. März 2008 gültig. Im Sommerflugplan sollen die Flufrequenzen auf die Insel der Schönheit wieder deutlich erhöht werden. Buchen können Sie alle Air France-Flüge unter diesem Link über die Website der Fluggesellschaft. Mehr Informationen zur Anreise nach Korsika finden Sie hier.

Freitag, 7. Dezember 2007

Calvi: Neue Glocke für die Église Sainte Marie


Calvi 2007, Frühsommer. Ein leichter Wind trägt Glockenklang über die Dächer der charmanten Hauptstadt der Balagne im Nordwesten Korsikas. Mehrere Stunden lang ist hoch über den Straßen und Häusern ein bizarres Bild zu sehen. Mit Stahlseilen und Ehrgeiz sind einige Männer am Werk, die eine 383 Kilogramm schwere und 85,7 cm große Glocke im Kirchturmturm der Église Sainte Marie aufhängen.




Den kompletten Artikel finden Sie hier

Videoclip: Weinlese im Patrimonio


Korsika gehört mit einer Anbaufläche von insgesamt 8.000 Hektar zu den wichtigsten französischen Anbaugebieten. Die kleine Insel im Mittelmeer ist qualitativ ein bedeutendes Weinanbaugebiete mit mehr als 30 repräsentativen Rebsorten. Unser Video zur Weinernte zeigt zwei chinesische Studenten, drei Marokkaner und ein Rentnerpaar bei der Weinernte im Patrimonio in Nordkorsika: Die Sonne brennt, die Trauben hängen tief, der Eimer wiegt schwer und das Ende des Tages lässt auf sich warten.



Lust auf korsischen Wein bekommen? Mehr Informationen zu Weinbau und Rebsorten finden Sie in unserem Artikel

Mittwoch, 5. Dezember 2007

La patinoire au coeur de la ville - Eislaufen in Ajaccio



Vom 3. Dezember bis 6. Januar hat die Gemeinde von Ajaccio auf der Place de Gaulle unter dem gewaltigen Napoleon-Reiterstandbild eine Eislaufbahn aufgestellt. Drumherum Buden sowie weihnachtliche Ausstellungen und Konzerte. Auf der zentralen Place, von den Einwohnern auch Diamant genannt, hat man einen tollen Blick auf das Meer. Vorbeischauen lohnt sich!

Korsika-Aussteiger müssen Höhle räumen

Wie mehrere deutschsprachige Medienberichten, muss ein deutscher Aussteiger, der im Süden Korsikas seit 25 Jahren in einer Höhle wohnt, seine Behausung räumen. Die Enkelin des Besitzers der Höhle in Pianottoli im Kanton Figari will den Deutschen Reinhard Treder mit Polizeigewalt aus seiner Wahlheimat vertreiben.

Als der deutsche Aussteiger Reinhard Treder im November 1982 auf Korsika eintraf, lernte er den Bauern Simon kennen, der ihm im Süden der Insel auf seinem Grundstück einige Grotten zeigte. Der Bauer versicherte Treder, er dürfe dort leben, bis er stirbt. 25 Jahre später droht dem Aussteiger im Pensionsalter die Räumung. Eine Tochter des inzwischen verstorbenen Besitzers will den Deutschen und seine Lebensgefährtin Michaela mit einer Klage aus der Höhle vertreiben.

"Es gab hier nichts als Gestrüpp", sagte Treder mit einer weitschweifigen Handbewegung. "Ich habe alles mit der Hand herausgerissen." Heute sieht das ehemals verwahrloste Grundstück richtig wohnlich aus.

Leben fernab der Zivilisation
Seine Partnerin Michaela lernte Treder 2001 kennen, als die Raumausstatterin aus Deutschland Urlaub auf Korsika machte. Ihr gefällt das Leben fernab der Zivilisation: Nur eine Wasserleitung sorgt für etwas Komfort, ein batteriebetriebenes Radio ist der einzige Kontakt zum Rest der Welt.

Ihr Essen produzieren die beiden Aussteiger selbst. Alles, was sie sonst noch zum Leben brauchen, tauschen sie gegen Nahrungsmittel oder verdienen sich mit kleinen Arbeiten. "Mit dem Besitzer lief alles prima – er war ein Freund", sagte Treder.

Das erste „Höhlenbaby“
Seit die Grotten in einem alternativen Reiseführer stehen, tauchen auch immer wieder Gäste auf, die bei Treder umsonst wohnen dürfen. Sogar das erste „Höhlenbaby“ hat schon das Licht der Welt erblickt: Eine Besucherin kam in der Höhlenwohnung vorzeitig nieder.

Quelle: Kronen-Zeitung Österreich
Weitere Artikel in Der Spiegel und Die Welt

Montag, 3. Dezember 2007

Moby Lines: Heute Buchungseröffnung für den Sommerfahrplan 2008


Die Fährgesellschaft Moby Lines hat heute ihren Fahrplan 2008 zur Buchung freigegeben. Für Insel-Freunde besonders interessant: Wer rechtzeitig bucht kann viel Geld sparen! Denn für alle Strecken nach Sardinien, Korsika und Elba gibt es wieder Best-Price-Plätze ab 1 Euro für das Auto. Außerdem hat Moby Lines spezielle Camper-Fähren im Programm mit besonderen Tarifen für Wohnmobile und Camping an Bord.Bereits letzte Woche hat der Reeder Sardinia Ferries/ Corsica Ferries seine Fahrpläne für die Saison 2008 veröffentlicht und zwei neue Sommerverbindungen eröffnet: Golfo Aranci – Bastia und Piombino Bastia. Mehr Informationen und Links zur Anreise mit der Fähre finden Sie auf unserer Anreise-Seite.

Die Fluggesellschaft Germania fliegt 2008 ab Berlin/Tegel direkt nach Korsika


Die Germania Fluggesellschaft mbH fliegt im Sommer 2008 von Berlin/Tegel nach Bastia auf Korsika und nach Kreta/Heraklion. Die Strecke wird einmal wöchentlich vom 05.05.- 19.10.2008 jeweils samstags ab Berlin-Tegel bedient und kann über die Website http://www.gexx.de/ und http://www.germania.aero/ ab sofort gebucht werden. Ein Flug nach Korsika kostet ab 99 Euro pro Strecke – inklusive aller Steuern und Gebühren.
Germania ist vor allem als Chartergesellschaft bekannt und fliegt unter anderem im Wet-Lease für die Carrier Tuifly und Air Berlin. Die beiden neuen Strecken nach Bastia und Heraklion bietet Germania im eigenen Namen an.

Freitag, 30. November 2007

Corsica Ferries eröffnet den Sommerfahrplan 2008!

Auf nach Korsika und Sardinien! Der Reeder Corsica Ferries/ Sardinia Ferries hat seine Fahrpläne für die Saison 2008 veröffentlicht und zwei neue Sommerverbindungen eröffnet: Golfo Aranci – Bastia und Piombino Bastia. Schon jetzt sind die Fähren ab Livorno und Savona nach Bastia, Calvi und Ile Rousse sowie ab Nizza und Toulon nach Ajaccio, Bastia, Calvi und Ile Rousse buchbar. Bereits buchbar sind außerdem die Fähren ab den italienischen Häfen Livorno, Civitavecchia und Piombino nach Golfo Aranci/Sardinien.
Viele der Strecken gibt es zu richtigen Schnäppchenpreisen und zahlreiche Autoplätze mit etwas Glück für nur 1 Euro!

Samstag, 17. November 2007

Korsika Wanderungen im Schnee mit Meerblick


Für alle Skibegeisterten hat nun auch die Saison in Korsika begonnen. Und natürlich sind die Strände jetzt endlich wirklich weiß ! Mir ist hier sofort eingefallen, dass dieser flockige Segen jede langwierige Anreise nach Kanada überflüssig macht und somit ein weiteres Plus für die Insel der Schönheit bedeutet. Denn wie heißt es so schön im Sprichwort: Eine schöne Insel entstellt nix ! Auch im Gewand von Frau Holle wirkt der Zauber. Ich empfehle romantische Stunden am Kamin und Wanderungen im Schnee mit Meerblick ! Mein Tipp: Buchen Sie hier ==>

Winter in Korsika

Donnerstag, 15. November 2007

Korsika exklusiv: elegante Ferienunterkünfte auf der abgeschiedenen Mittelmeerinsel


Auf Korsika ist alles ein wenig exklusiver: Mit durchschnittlich nur 30 Einwohnern pro Quadratkilometer zählt die französische Mittelmeerinsel zu den am dünnsten besiedelten Regionen Europas, 40 Prozent der Insel sind streng geschützter Naturpark und das Gespür der Korsen für Kulturpflege und den Erhalt von Kulturdenkmälern wird an jeder Ecke deutlich. In vielen jahrhundertealten Herrenhäusern und Palais wurden charmante und exklusive Ferienunterkünfte untergebracht. Die schönsten Häuser präsentiert der Spezialreiseveranstalter MMV Reisen in seinem Katalog http://www.ferien-in-korsika.com/

Was im 18. Jahrhundert der französische König Ludwig XV. als repräsentativer Herrensitz in Calvi auserkor, ist heute eine stilvolle Herberge mit 24 individuell hergerichteten Zimmern und Suiten. In der Auberge Relais La Signoria bei Calvi genießt man ein herrschaftlich-exklusives Ambiente inmitten fürstlicher und modern ausgestatteter Räumlichkeiten und auf dem weitläufigen Anwesen oder am Privatstrand des Relais.
Dass alte Gemäuer und moderne Wellness-Angebote keinen Gegensatz darstellen, beweist das Carpe Diem Palazzu bei Ajaccio. Das korsischen Maison de Maître mit nur sechs exklusiven Suiten bietet Hammam, einen Entspannungsraum und moderne Massagetherapien mit ätherischen Ölen.
Mit exklusivem Designer-Stil und antiken Elementen verwöhnt die Demeure
Loredana
bei Saint Florent ihre anspruchsvollen Gäste. In den prachtvollen
Superior- und Deluxe-Zimmern sowie Suiten mit fantastischem Blick auf den Golfe
de Saint Florent fühlen sich auch wählerische Gäste wohl.
Im Herzen des ehemaligen Fischerdorfes Erbalunga liegt das stilvolle Hotel Castel Brando in einem mit viel Liebe zum Detail renovierten Herrenhaus. Eine mit Antiquitäten eingerichtete kleine Bibliothek des Castel Brando sorgt für herrschaftliches Flair und für Kenner bietet der Hausherr Jean Paul eine Auswahl erlesener Zigarren. Sie möchten diese oder viele weitere herrschaftliche Unterkünfte auf Korsika buchen? Das Team von http://www.ferien-in-korsika.com/ berät Sie gerne persönlich!

Montag, 12. November 2007

Prozess gegen den mutmaßlichen korsischen Terroristen Yvan Colonna

Heute beginnt vor einem Pariser Schwurgericht der Prozess gegen einen mutmaßlichen korsischen Terroristen Yvan Colonna, Dem 1960 in Ajaccio geborenen Schäfer wird zur Last gelegt, am 6. Februar 1998 den korsischen Präfekten von Südkorsika, dem ranghöchsten Vertreter des französischen Zentralstaats auf der Insel, Claude Erignac, ermordet zu haben. Acht Mitglieder der mutmaßlichen Terrorgruppe wurden bereits in den Monaten nach dem Anschlag verhaftet und 2003 zu langen Haftstrafen verurteilt. Nur Colonna blieb nach dem Attentat flüchtig und wurde erst im Juli 2003 beim Ziegenhüten in den Bergen von Cargèse in Westkorsika verhaftet. Seine Verhaftung hatte einen großen symbolischen Wert - schließlich sollte auf Korsika 2 Tage danach in einer Volksabstimmung über eine umfangreiche Reform der politischen Institutionen auf Korsika abgestimmt werden. Initiator der Reform, die knapp am Votum der Korsen scheiterte, war der damalige Innenminister Nicolas Sarkozy, heute Präsident des französischen Zentralstaats. Erst letzte Woche hatte Sakozy eine außerordentliche Kabinettssitzung in Ajaccio einberufen, die von einem mutmaßlichen Attentat überschattet wurde.
Der Prozeß vor dem Pariser Sondergericht, das ausschließlich für Terrorismusprozesse zuständig ist, wird von politischen Einflussnahmen, zahleichen Ungereimtheiten, vermeintlich erzwungenen Geständnissen und verwirrenden Beweisführungen überschattet. Beobachter der Internationalen Menschenrechtsliga (FIDH) werden deshalb den Prozess verfolgen. Wie die Tageszeitung Libération berichtet, wurden auf Korsika inzwischen 33.000 Unterschriften gesammelt, die sich für eine „Unschuldsvermutung“ aussprechen, da sie Colonna bereits als vorverurteilt und Geisel der stattlichen Autorität sehen. Das Urteil im Prozess gegen Colonna soll am 12. Dezember fallen.

Links zum Thema:
Les Dernières Nouvelles d'Alsace : Colonna vor Gericht
Libération: Yvan Colonna face à ses juges

Bernhard Schmid: Was ist los auf Korsika? Ökonomie, Politik und Widerstände in einer “Sonderzone" der französischen Politik (von 2003)

Text: Timo Gerd Lutz

Donnerstag, 8. November 2007

Die schönsten Inseln der Welt: Korsika auf Platz 11


Eine Jury aus 522 Tourismusfachleuten aus aller Welt hat für den "National Geographic Traveller" die beliebtesten Insel-Reiseziele auf der ganzen Welt bewertet. Das berichtet Spiegel Online in seiner Ausgabe vom 07.11.2007.Die ersten drei Plätze belegten Inseln in Europa: Die Färöer-Inseln, die Azoren und die Lofoten haben es den Reiseexperten wegen ihrer atemberaubenden Natur angetan. Party-Inseln wie Phuket, Key West oder Ibiza belegten dagegen die untersten Plätze. Korsika hat mit Platz 11 nur knapp die Top 10 verpasst. Das Jury-Urteil lautete:
"A great destination! People are interesting and friendly, food outstanding, history, scenic beaches, etc. Good infrastructure—love the train routes through the mountains and along the beaches."

"This island has sustainable tourism. Somehow the pride of Corsicans has led them to protect their island."

"Wide range, from beach resorts to walking holidays inland. Tourism seems to be integrated with the community, and there is strong emphasis on the independent traveler. Development down the east coast of the island and in the northwest is more commercial and needs to be controlled."

Wenn das nicht ein Lob für die Insel ist! Den gesamten Bericht und die Hitparade der schönsten Inseln der Welt mit interaktiver Karte finden Sie bei Spiegel Online und bei National Geographic Traveller.

Mittwoch, 7. November 2007

Veranstaltungen in Corte 2008

Die ersten Veranstaltungstermine für 2008 rund um Corte stehen schon fest.
Hier ein paar Auszüge:

24.03.2008 Piedicroce, Ost-Korsika
Merendella in Castagniccia à Castagniccia
Ostermontags-Party in den tiefen Kastanienwäldern der Castagniccia


03.05.2008 - 04.05.2008 Venaco, Zentral-Korsika
Foire au Fromage - A fiera di u Casgiu
Korsischen Käse können Sie an diesem Wochenende auf dem Käse-Fest in Venaco probieren. Mehr Informationen auf der Website der Veranstaltung


18.05.2008 - 19.05.2008 Corte, Zentral-Korsika
Procession Saint Théophile
Mit einer Prozession und einer Veranstaltungsreihe ehrt Corte einen berühmten Sohn der Stadt, den heiliggesprochenen Philosophen Bruder Théophile aus dem Orden der Franziskaner


06.06.2008 - 08.06.2008 Corte, Zentral-Korsika
Cavall’in Festa à Corte
Reiterfest in der Zentralkorsischen Kleinstadt. Vom Western- bis Dressurreiten werden zahlreiche Veranstaltungen geboten. Spezielles Kinderprogramm.


17.07.2008 - 19.07.2008 Corte, Zentral-Korsika
Festival Folklorique 'Jacques Luciani'
2 Tage Fest und Tanz auf den Straßen von Corte mit den besten Folk- und Tanzgruppen aus allen Kontinenten. Mehr Informationen auf der Website der Veranstaltung

Das ganze Jahr über finden auf der Insel religiöse, kulturelle, folkloristische und sportliche Veranstaltungen statt. In unserem Veranstaltungskalender finden Sie immer eine aktuelle Auswahl der wichtigsten Veranstaltungen.

Dienstag, 6. November 2007

Der Golfplatz von Reginu - Sport und Natur

Der in der Balagne gelegene Golfplatz Reginu hat 9 Spielbahnen und wurde im Mai 2007 von der Französischen Golf-Federation anerkannt.
Der Golfclub zählt heute 90 ständige Mitglieder, hinzu kommen die internationalen Sportler, die hier ihrer Leidenschaft nachgehen, weil sie vom guten Ruf des Platzes gehört haben.




Nur 3 Kilometer vom Strand von Lozari und 6 Kilometer vom Strand von Ile-Rousse entfernt, lädt der Platz Neulinge, Fortgeschrittene und erfahrene Golfer ein. Ein zauberhaftes Umfeld inmitten von Olivenbäumen und der Duft der Macchia in der Nase lassen das Spielen und Laufen in den sanften Hügeln von sattem Grün einmalig schön werden. Mehr Informationen zum Golfspielen und Golfplätzen auf Korsika finden Sie in unserem Artikel

Ab 2008: Bastia neues Lufthansa-Ziel ab Düsseldorf

Die Lufthansa bietet im kommenden Jahr ab Düsseldorf 58 Nonstop-Ziele an: Darunter Bastia auf Korsika und Olbia auf Sardinien.Lufthansa-Fluggäste haben 2008 eine noch größere Auswahl an Nonstop-Flügen ab Düsseldorf. Der korsische Flughafen Bastia und der Flughafen Olbia auf Sardinien werden ab April jeweils samstags angeflogen. Die genannten neuen Flüge sind ab sofort buchbar. Lufthansa bietet Deutschland und Europa-Ziele ab Düsseldorf bereits ab 99 Euro für den Hin- und Rückflug an. Die Preise gelten für eine Person für den Hin- und Rückflug in der Economyklasse und beinhalten alle Steuern und Gebühren und die Lufthansa-Ticket-Service-Charge von 10 Euro bei Onlinebuchung unter www.lufthansa.com.

Reiten auf Korsika: Das Reiterparadies schlechthin!

Der im Volksmund oft zitierte doch abgewandelte Spruch des Schriftstellers Friedrich von Bodenstedt „Das Paradies der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ passt zu Korsika - ein Reitparadies schlechthin.




Ob einfach Liebhaber, Leidenschaftler oder Profi-Reitsportler, auf Korsika finden Sie auf jeden Fall Reitclubs in der Nähe Ihres Ferienortes. Vom einfachen Reiterhof bis hin zur bekanntesten Reitschule, für jeden Geschmack und jedes Niveau ist etwas dabei. Ob Sie nun das Springreiten, die Dressur oder die Ausritte in der Macchia bevorzugen, Korsika ist ein ideales Reiseziel für Reiter, die auch eine professionelle Betreuung wünschen. Unser Video zeigt das Turnier "Jumping" in Porto Vecchio 2005. Unseren ausführlichen Artikel zu Reiten in Korsika gibt es hier

Montag, 5. November 2007

Sarkozy auf Korsika: Separatisten und Billigflieger komentiert von der Basler Zeitung

Die Basler Zeitung aus der Schweiz kommentierte in ihrer Ausgabe vom letzten Mittwoch den Besuch des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy:

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat die Separatisten auf der Mittelmeerinsel Korsika zur Gewaltlosigkeit aufgerufen. (...) Seit Beginn dieses Jahres hat es in Korsika mehr als 90 Anschläge und sechs Morde gegeben. (...)
Sarkozy setzte sich auch für Billigflüge nach Korsika ein, um mehr Touristen anzulocken. Aus Protest gegen diesen Vorschlag liess die korsische Fluggesellschaft CCM am Vormittag mehrere Flüge ausfallen. Anlässlich der Kabinettssitzung waren etwa 1500 zusätzliche Sicherheitskräfte im Einsatz. (...) In der Nacht zuvor hatte ein kleinerer Sprengsatz leichten Sachschaden angerichtet. Auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika kämpfen Nationalisten seit Jahrzehnten vor allem mit Bombenanschlägen für ein von Paris unabhängiges Korsika.


Den kompletten Artikel finden Sie hier

Artikel: AFP-Meldung "les vols de la Compagnie aérienne Corse Méditerranée ont repris" bei France 3

Donnerstag, 1. November 2007

Herbst im Nebbio


Die Luft über Korsika erlebt dieser Tage ihren Herbstputz. Erst schwemmte ein subtropisches Tief auch das letzte Staubpartikel des Sommers aus der Atmosphäre, dann blies heute der Mistral die Wolken mal so richtig zur Seite und die gleissenden Strahlen der herbstlichen Sonne brachten die bunten Blätter der Bäume zum Erglühen. Das ist der richtige Tag für den aufgeschobenen Ausflug ins Nebbio und nach Oletta.
Oletta - Korsika - Nebbio Dieser malerische Ort hängt hoch über dem Tal des Patrimonio und der Blick geht hinunter bis nach Saint Florent. Für die junggebliebenen Romantiker empfiehlt sich der Spaziergang beim Sonnenuntergang ...

Am Tag als der Regen kam ...

Kaum hatte der französische Präsident Sarkozy die Insel zu seinem Besuch betreten, setzte ein wildes Unwetter über Korsika ein und verwandelte vorallem Gebiete an der Ostküste in weite Überschwemmungsgebiete. Endlich war der so langersehnte Regen über der Insel gefallen ! Hinter manchen Häusern hatten sich enorme Seen gebildet und die Bewohner freuten sich bereits auf die neuen Swimmingpools. Viele fragten sich: Zufall oder Wahlgeschenk der neuen Regierung ?

Freitag, 26. Oktober 2007

Französischer Präsident Nicolas Sarkozy zu Besuch auf Korsika

In der nächsten Woche weilt der französische Präsident Nicolas Sarkozy zu Besuch auf Korsika. Am Dienstag wird er als erster Präsident sowohl mit dem Präsidenten der korsischen Regionalversammlung als auch vor dem korsischen Parlament in Ajaccio sprechen. Am Mittwoch folgt dann eine Sitzung des französischen Kabinetts in Ajaccio. Das Staatskabinett unter Sarkozy führt in diesem Jahr das erste Mal seit 31 Jahren Kabinettssitzungen außerhalb von Paris durch, im September unter anderem in Strassburg. Überschattet wird der anstehende Besuch der Regierung auf der Mittelmeerinsel von einem möglichen Anschlagsversuch. Denn am Mittwoch hat die französische Polizei in der Nähe des Tagungsortes einen Raketenwerfer entdeckt.

Montag, 22. Oktober 2007

Wintereinbruch auf Korsika: Schnee bis auf 600m Höhe

Schneeflocken im Oktober - das ist besonders in den korsischen Höhenlagen nichts Besonderes. Doch die plötzliche Kälte und die ungewöhnlich hohe Menge Schnee an diesem Wochenende hat auch die Korsen überrascht. In einigen Höhenlagen wie beispielsweise am Col de Vizzanova fielen bis zu 15 cm Neuschnee, der Col de Vergio-Pass war kurzfristig aufgrund von 10 cm Neuschnee gesperrt. Im Kanton Venaco stürzten die Temperaturen innerhalb von 24 Stunden von 27 Grad auf nur noch 2 Grad Celsius. Schnee fiel an diesem Wochenende auch in Mazzola, Piedicorte und Zalana. Es schneite es bis auf 600 Metern Höhe. Mehr Informationen und Bilder bei Corse Matin

Theodor I., König für sieben Monate: Großer Artikel in "Die Welt"


Zwei Jahrzehnte war der politisierende Abenteurer Theodor von Neuhoff durch halb Europa gezogen – immer auf der Suche nach dem ganz großen Coup. 1736 schien er gelungen. Auf der Insel Korsika wählten ihn die Einheimischen zum König Theodor I. Doch sein Glück währte nur kurze Zeit...

Die deutsche Tageszeitung "Die Welt" hat in ihrer Ausgabe vom 19.Oktober 2007 einen großen Artikel dem Deutschen Theodor von Neuhoff gewidmet, der im 18.Jahrhundert für sieben Monate kurzfristig zum König von Korsika aufstieg. Hier der Link zum Artikel Mehr zu Theodor von Neuhof und seinem Regierungssitz Cervione,

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Torreaner und Nuraghen: Die rätselhaften Überreste der Schardana auf Korsika und Sardinien


Seit Beginn der Bronzezeit bis hin zu den Anfängen der Eisenzeit entwickelten sich auf Korsika und der Nachbarinsel Sardinien Zivilisationen, die auch heute noch von den Wissenschaftlern als eine der größten frühgeschichtlichen Inselkulturen im Mittelmeerraum bezeichnet wird: Die Nuraghen-Kultur auf Sardinien und das Torreaner-Volk auf der Insel der Schönheit hinterlassen. Man vermutet ihren Ursprung in dem Seevolk Schardana, das zur Bronzezeit das Mittelmeer unsicher machte und dabei auch auf Korsika und Sardinien landete. Beide Kulturen haben rätselhafte Rundbauten hinterlassen, auf Sardinien sind sind bisher an die 7000 Stück gefunden worden. Die Torreaner hinterließen neben unzähligen Menhiren und Kultstätten ebenfalls sonderbare Rundbauten aus sauber aufgeschichteten Steinen. Diese Turmbauten mit zehn bis 15 Metern Gesamtdurchmesser und mit einem fünf bis acht Meter hohen falschen Gewölbe erinnern stark an die Bauten aus der Nuraghenkultur auf Sardinien. Sie sind aber meist wesentlich kleiner und weniger befestigt als ihre sardischen Nachbarn und oftmals in natürliche Felsformationen integriert. Zudem sind die korsischen Rundbauten meist schlecht erhalten. Eine Ausnahme ist der Torre-Rundbau Castellu di Cucuruzzu bei Levia im Alta Rocca-Gebirge, von dem wir für Sie drei Panoramaaufnahmen ins Netz gestellt haben. Das Kastell, errichtet aus wuchtigen Granitsteinen, liegt auf einer kleinen Hochebene, der Pianu di Levie. Von hier hat man einen wunderbaren Ausblick über das Alta Rocca-Gebirge bis nach Zonza.

Mittwoch, 17. Oktober 2007

Journée de la Pomme in Bastelica und Tolla


Vom 3. bis 4. November findet in Bastelica und Tolla, nordöstlich von Ajaccio, das 14. Apfelfest Journée de la Pomme in besinnlicher Herbststimmung statt. Wie schon in den Vorjahren sollen sich Besucher und Gäste an den herrlich knackigen Äpfeln, verschiedener Sorten, aus dem Prunelli-Tal erfreuen. Mehr Veranstaltungen auf der Insel finden Sie wie immer in unserem Veranstaltungskalender

Freitag, 12. Oktober 2007

Obszöner essen oder wandern nach Occi ?

Occi - Blick auf den Golf von Calvi
In 563 Meter über dem Golf von Calvi und direkt neben dem Ruinendorf Occi (oberhalb Lumio) treibt der aufkommende Mistral die Gedanken nicht nur bis hinüber zur Zitadelle der alten Genueserstadt. Mit einem Stirnrunzeln visualisierten wir Brad Pitt, wie er kürzlich nach Shanghai einen Ausflug zum Dinner unternommen hat. Und wir fragten uns: Bringt's das wirklich für 5.000,-- Euro an einem Tiger Penis zu kauen ? Oder was sagt ihr bei diesem Panoramablick ? Wir hatten in Occi einen Apfel und waren glücklich ...
Occi bei Lumio

Valée d’Asco – auf das Dach Korsikas


Radfahrer, Biker, Kletterer, Cabrio-Fans: Das Asco-Tal nördlich von Corte, das bis auf das Dach von Korsika führt, ist bei Outdoor-Fans und Liebhabern enger Kurvenstrecken gleichermaßen beliebt. Eine Panoramastraße führt bis an den Fuße des Monte Cinto, die mit 2706 Metern höchste Erhebung der Insel, In dem engen Canyon Gorges de l’Asco warten zahlreiche Klettersteige und Seilwege auf Outdoor-Fans. In Haut Asco, 1450 ü.d.M., liegt Talstation der Monte Cinto-Skilifte und ein ganzjährig geöffnetes Restaurant. Haut Corse ist auch einer der letzten Etappen des Grande Randonnée 20, dem berühmten korsischen Fernwanderweg. Lesen Sie mehr zum Ausflug ins Asco-Tal in unserem Artikel

Mittwoch, 10. Oktober 2007

Wie weit ist der Horizont entfernt ?

Casa Musicale - Pigna
Was ist doch der gestresste Reiseagentur-Mitarbeiter froh, wenn er / sie in den hektischen Tagen der Besichtigung neuer Angebote für die nächste Saison mal so richtig den Überblick gewinnen kann. Die Linguini mit Pesto wickeln sich in dieser ausgesprochen anregenden Fernsicht fast selbst um die Gabel. Ich empfehle dazu immer einen kühlen Schluck Weißen aus dem Patrimonio. Und bitte: Nie den extra Löffel Parmigiano auf der Pasta vergessen. Lieber bei Halbzeit noch mal nachlegen. Gefühlsmäßig sind die Tage Anfang Oktober in der Balagne nicht zu versäumen. Wenn ihr jetzt noch rausfindet, wo die Mittagspause immer viel zu kurz ist, seid ihr fast schon beim Kofferpacken ... Gute Anreise und buon appettitu !

Tour de Corse - Die 10.000 Kurven von Korsika


Am kommenden Wochenende steht ein weiteres Highlight in der Rallye-WM an. Auf Korsika warten harte Bedingungen auf die 17 World Rallye Cars der diesjährigen Meisterschaft.
"Bei der Rallye Frankreich stellen die Kurvenorgien in den Bergen von Korsika am kommenden Wochenende Mensch und Material auf eine harte Probe. (...) Die Rallye Frankreich gilt als die ultimative Asphalt-Prüfung. (...) In den Hängen oberhalb der korsischen Hauptstadt Ajaccio winden sich die engen Straßen mit wechselnden, oft aufgebrochenen Asphaltdecken von Haarnadel zu Haarnadelkurve. Geradeausstücke sind absolute Mangelware. Antriebsstrang und Aufhängung der World Rally Cars stehen ebenso unter Dauerstress wie die Arme der Chauffeure. Steile Aufstiege erfordern viel Motorleistung, bei den nicht minder extremen Abfahrten sind kraftvolle und stabile Bremssysteme gefragt. Wie kaum ein anderer Event im Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft verlangt die Rallye Frankreich nach perfektem, harmonischem Zusammenwirken von Autos und Reifen" - so beschreibt das Motorsport-Magazin adviro.com in seinem Artikel "Die 10.000 Kurven von Korsika" die Tour de Corse - Rallye de France, die an diesem Wochenende (12.10.2007 - 14.10.2007) in Südkorsika stattfindet. Es verspricht als spannend zu werden auf dem korsischen Asphalt! Mehr Informationen und einen Routenplan gibts auf der Website der Veranstaltung

Montag, 8. Oktober 2007

Die Castagniccia- Indian Summer Feeling in Korsika


Indian Summer - der Spätsommer und Frühherbst in Kanada und den Neuenglandstaaten ist die Jahreszeit der orangeroten Wälder, oft verbunden mit einem strahlend blauen Himmel und warmen Temperaturen. Ein wenig Indian Summer Feeling kommt auf, wenn man in diesen Tagen durch die Castagniccia im Nordosten Korsikas fährt: Ein tolles Farbenspiel aus Rot-, Grün- und Orangetönen, dazu der frische Duft des Waldes und die ersten Kastanien, die in diesen Tagen in den Hügeln der inneren Castagniccia zwischen Morosaglia, Orezza und Piedicroce reifen. Denn hier ließen die genuesischen Besatzer im 13. Jahrhundert weite Kastanienwälder anpflanzen und die Esskastanie wurde nach anfänglichem Widerstand zum Grundnahrungsmittel der Korsen und die Castagniccia zur „Kornkammer“ der Insel.

Korsika - Ein tolles Reiseziel für Fotosafaris


Korsika ist gerade auch für Fotografen ein tolles Reiseziel mit ständig wechselnden Motiven und Stimmungen. Besonders Liebhaber der Landschaftsfotografie werden auf ihre Kosten kommen. Dazu perfekte Fernsicht, ein leichter Wind aus Norden, Schönwetterwolken, die sich in den hohen korsischen Bergen verfangen - das garantiert tolle, gestochen scharfe Bilder wie diese Aufnahmen von der Zitadelle von Calvi am vergangenen Wochenende. Wer auf Fotosafarie nach Korsika aufbrechen will, dem empfehlen wir auch die Website von Emanuel Schwarz: Auf Fotosafari durch Korsika von Emanuel Schwarz. Tolle Bilder, spektakuläre Infrarotaufnahmen und beeindruckende Schwarzweißfotografien aus ganz Korsika mit vielen Tipps zum professionellen Fotografieren. Links zu weiteren Korsika-Fotografen finden Sie auf der Links-Seite von Korsika.fr

Sonntag, 7. Oktober 2007

Frühstück bei A Merula

Residence A Merula
In Calvi nimmt man / frau das Frühstück nicht bei Tiffany ein, sondern im Garten der Residence A Merula. Also zumindest für mich ist das eine echte Alternative !
In diesen Tagen habe ich nämlich wieder das Glück, ein paar Tage bei den Freunden in der Residence A Merula zu verbringen. Marie-Laure und Christophe haben hier das prämierte Juwel der korsischen Gastfreundlichkeit erschaffen: Eine kleine Häuserzeile im Stil eines klassischen Dorfes. Und so sitze ich nun seit 3 Tagen in den ersten Strahlen der Morgensonne auf meiner kleinen Terrasse und schlabber das nahrhafte Müsli und sehe mich satt am herrlichen Grün und den Blüten der vielen Sträucher, die jetzt im korsischen Herbst - die Verlänerung des Monat August - noch mal so richtig zeigen was sie in der Wurzel haben ! Und danach der Sonntagsspaziergang am Strand unter der Zitadelle von Calvi ... You still want to go to New York ???
Strand von Calvi

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Die Redaktion unterwegs auf Korsika!

Mit dem Sardinien.com-Redaktionsmobil waren wir in dieser Woche unterwegs auf Korsika. Erstaunte Blicke, Freude über Freunde von der Nachbarinsel-überall hat man uns herzlich empfangen und wir haben jede Menge neue Korsika-Eindrücke und Ideen für Reportagen und Artikel gewonnen. Lesen Sie mehr davon demnächst auf korsika.fr!

Dienstag, 25. September 2007

Neue Panoramafotos auf Korsika.fr




Seit heute haben wir jede Mange neue Panoramafotos auf Korsika.fr geladen! Hohe Gipfel, tiefe Grotten, weite Strände, dichte Wälder – Korsika hat unendlich viele Seiten, die wr Ihnen auf den folgenden Panoramaaufnahmen zeigen möchten.





Neue Bilder gibts von einer Meeresgrotte von Bonifacio, dem Naturschwimmbecken von Pietracorbara auf dem Cap Corse, die Strände von Portu Ricciaiu, Ostriconi, Arone und Revelata sowie das Künstlerdorf Pigna. Schauen Sie einfach auf unsere Panorama-Übersichtsseite

Montag, 24. September 2007

Die rollende Hundehütte von Ota


Kurz vor dem Ortsschild von Ota, wenn man aus Porto die alte Holperstraße in der nördlichen Talwand der Spelunca Schlucht hinauffährt, überrascht der korsische Erfindungsgeist mit diesem Renault R4-halbe Modell. Bei genauer Betrachtung ist die Idee sicher aus Liebe an die gute alte Kultzeit der 70-iger erwachsen. Wahrscheinlich haben alle Hunde des Schäfers wild gebellt, als ihm seine Frau nahelegte, die gute alte Kiste zu verschrotten. Die absolut weise Entscheidung hat den Frieden für alle Familienmitglieder gründlich stabilisiert: Der neue Citroen verfügt über eine Anhängerkupplung für den alten R4-halbe. Und alle Hunde lieben ihre neue Hütte auf Rädern ! Damit sie nicht wegläuft, bleibt sie bis zum nächsten Ausflug nach Ajaccio angekettet.

Sonntag, 23. September 2007

Déjeuner am Plage de Bussaglia


Wenn die piccole estate di San Michele - der kleine Sommer von San Michele oder auch bekannt im Norden als Altweibersommer - in Korsika Einzug halten, dann beginnt der Urlaub für die Leute, die was von echter Entspannung verstehen. Ende September - die Sonne scheint, das Meer verschwendet sein tiefstes Blau und die Strände und Strandbars sind eine Oase mit dem Namen Relax. Manche steigen dann direkt am Strand von Bussaglia bei Porto von ihrem Quad und strecken die Beine von der Bar Chez Marie in die pralle Mittagsonne. Erst rollt der Aperitif an, dann der Salade Corse und zu guter Letzt der Café serré - ein Tropfen Schwarzes mit leichter Erinnerung an den guten Espresso aus Sardinien. Der Blick ruht auf dem Horizont in Richtung Capo Rosso und den Strandnixen. Die Wellen spielen mit den Kieseln am Strand und lassen dabei einen zusätzlichen Oberton erprasseln. Schön so ein Déjeuner - Mittagessen an der West Coast von Korsika! Bringt Eure besten Freunde mit ... Sie werden das genauso einschätzen.

Sonnenuntergang in Evisa



Plötzlich schaute ich aus dem Fenster im Parterre des Hotel Aitone und die Welt schien in Flammen zu stehen ! Auch die anderen Gäste rannten gleich zur Panoramaseite. Und da hing sie - unsere sooo geliebte Sonne - über dem Golf von Porto ! Selbst die Berge im Osten schienen zu glühen. Aus 800 Meter über dem Meer wirkt der Sonnenuntergang in Evisa noch elementarer, noch berauschender. Die Natur im Goldrausch mit Tendenz zum Purpur ! Da hilft nur noch Schweigen und Seele baumeln lassen. Und Korsika brennt sich ins Herz ! Ja - das hier ist schon ein Fleckchen Erde für Sonnenanbeter ... Guten Abend von einem ...

Freitag, 21. September 2007

Klettern, Springen, Rutschen und Schwimmen durch die Schluchten der Insel


Durch Schluchten von oben nach unten durch Abseilen, Abklettern, Springen, Rutschen, Schwimmen und Tauchen : Das ist Canyoning, und auf Korsika gibt es über 70 Schluchtenwanderstrecken. Also Seile, Haken, Winden, Sicherheitsmaterial eingepackt und los gehts! Zur Einstimmung haben wir heute einen Artikel und einen spannenden Videoclip geladen sowie die besten Canyoning-Strecken in Le Vecchio, La Ruda, Fiumicelli, Purcaraccia und Bavella zusammengestellt!

Korsika - Das Rallye-Paradies


Tour de Corse - Rallye de France
Mit Vollgas durch das Hinterland - so könnte der Titel der Rallye Tour de Corse 2007 lauten. Vom 12.10.2007 - 14.10.2007 geht es rund um Ajaccio durch den Staub, die Granitfelsen und an der Küste entlang durch die Insel. Routenpläne und mehr Infos auf der Website der Rallye-Organisation

Donnerstag, 20. September 2007

Tuifly Köln-Calvi ab sofort für 2008 buchbar


Mit 31 ganz neuen Flugverbindungen und rund 2.000 wöchentlichen Flügen zu 78 Städte- und Touristikzielen wird am Mittwoch, 19. September 2007, der TUIfly-Sommerflugplan 2008 zur Buchung freigegeben. Geflogen wird von 15 deutschen Abflughäfen mit einer Flotte von 48 Flugzeugen. Nach Korsika fliegt der knallgelbe Billigflieger einmal öchentlich zur Sasion, und zwar von Köln nach Calvi im Nordwesten der Insel.
Die Verbindung nach Calvi gilt bei TUIfly als "touristische Strecke", und die Inklusivpreise beginnen ab 49 € pro Person und Strecke. Dafür gibt es Bord auch kostenlose Verpflegung. Für den Reisezeitraum zwischen Ende März 2008 und Anfang November 2008 sind seit Mittwoch, 20. September, fast 10 Mio. Flugtickets via www.tuifly.com buchbar.

Germanwings: von Dortmund und Köln nach Bastia ab sofort buchbar


Seit Dienstag, 18. September 2007, macht der Billigflieger Germanwings den ersten Teil des Sommerflugplans 2008 buchbar. Es sind dann Flüge bis zum 7. September 2008 buchbar.
Nach Bastia in Nordkorsika sind die Flüge ab Köln bereits buchbar, neu dabei ist auch die Verbindung Dortmund-Bastia ab dem 07. April 2008. Der Bastia-Flug ab Stuttgart wird wohl erst später freigeschaltet.
Der Billigflieger verspricht wie immer Frühbuchern die höchste Preisersparnis. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.germanwings.com.

Mittwoch, 19. September 2007

Klettersteige auf Korsika

Klettersteige, das sind Abenteuerpfade mit Eisenleitern, Stiften oder Klammern und Seilen gesicherter Kletterweg an Felsen, sie sind eine Mischung zwischen Wandern und Klettern. Auf Korsika gibt es insgesamt drei davon, Dia Manicella bei Asco, Buccarona bei Solenzara und D'u Calanconi bei Chisa. Wir haben heute ein Video und einen Artikel online gestellt, dass in diesem Jahr in der Anlage in Buccarona gedreht wurde. Viel Spass beim Schauen!

Ein Tag auf Schatzsuche nach guten Hotels auf Korsika


Zur Zeit reise ich durch die Insel auf der Suche nach neuen Hotels für unseren Katalog www.ferien-in-korsika.com. Es ist und beleibt ein Erlebnis, in Korsika auf Schatzsuche nach guten Hotels zu gehen. Heute bin ich doch glatt inmitten des Industriegebietes von Bastia gelandet - wer es kennt - hinter dem Einkaufszentrum Geant. Es sollten 70 Gäste unterkommen und es gibt aber nur Platz für 50. Die Renovierung ist in so einem Hotel auch was für Spezialisten. Wie groß ist wohl der Preisunterschied, habe ich mich gefragt, zwischen einer schlichten aber farblich geschmackvollen Fußbodenkachel und dem billigsten Laminat in teakrot. Und erst der Laufgenuß! Da trittst Du aus einer Suite für 150 Euro die Nacht und plötzlich macht es dieses Tapp-Tapp-Geräusch unter Deinen Füßen. Kenne ich noch gut aus der DDR-Zeit. Ach ja - ich hatte meine Kamera im Büro vergessen - sonst könnte ich jetzt noch die Details auch bildhaft veröffentlichen. So bleibt Euch die Imagination für das Unvollkommene !
Viel Spaß Euer Inspecteur vom Ferien-in-Korsika.com-Team

Willkommen beim Korsika-Blog!

Willkommen beim Korsika-Blog, dem neuen gemeinsamen Blog der Korsika.fr-Redaktion und dem Team von Ferien-in-Korsika.com
In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir Insel-Ideen, Eindrücke, Neuigkeiten, Fotos oder einfach tolle und spannende Begebenheiten auf und über Korsika. Wir zeigen Ihnen, welche Videos Sie im Internet finden, geben Linktipps und wollen Ihnen ein wenig Korsika-Feeling vermitteln. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über ihre Kommentare und schauen Sie einfach öfter einmal vorbei!