Freitag, 26. Oktober 2007

Französischer Präsident Nicolas Sarkozy zu Besuch auf Korsika

In der nächsten Woche weilt der französische Präsident Nicolas Sarkozy zu Besuch auf Korsika. Am Dienstag wird er als erster Präsident sowohl mit dem Präsidenten der korsischen Regionalversammlung als auch vor dem korsischen Parlament in Ajaccio sprechen. Am Mittwoch folgt dann eine Sitzung des französischen Kabinetts in Ajaccio. Das Staatskabinett unter Sarkozy führt in diesem Jahr das erste Mal seit 31 Jahren Kabinettssitzungen außerhalb von Paris durch, im September unter anderem in Strassburg. Überschattet wird der anstehende Besuch der Regierung auf der Mittelmeerinsel von einem möglichen Anschlagsversuch. Denn am Mittwoch hat die französische Polizei in der Nähe des Tagungsortes einen Raketenwerfer entdeckt.

Montag, 22. Oktober 2007

Wintereinbruch auf Korsika: Schnee bis auf 600m Höhe

Schneeflocken im Oktober - das ist besonders in den korsischen Höhenlagen nichts Besonderes. Doch die plötzliche Kälte und die ungewöhnlich hohe Menge Schnee an diesem Wochenende hat auch die Korsen überrascht. In einigen Höhenlagen wie beispielsweise am Col de Vizzanova fielen bis zu 15 cm Neuschnee, der Col de Vergio-Pass war kurzfristig aufgrund von 10 cm Neuschnee gesperrt. Im Kanton Venaco stürzten die Temperaturen innerhalb von 24 Stunden von 27 Grad auf nur noch 2 Grad Celsius. Schnee fiel an diesem Wochenende auch in Mazzola, Piedicorte und Zalana. Es schneite es bis auf 600 Metern Höhe. Mehr Informationen und Bilder bei Corse Matin

Theodor I., König für sieben Monate: Großer Artikel in "Die Welt"


Zwei Jahrzehnte war der politisierende Abenteurer Theodor von Neuhoff durch halb Europa gezogen – immer auf der Suche nach dem ganz großen Coup. 1736 schien er gelungen. Auf der Insel Korsika wählten ihn die Einheimischen zum König Theodor I. Doch sein Glück währte nur kurze Zeit...

Die deutsche Tageszeitung "Die Welt" hat in ihrer Ausgabe vom 19.Oktober 2007 einen großen Artikel dem Deutschen Theodor von Neuhoff gewidmet, der im 18.Jahrhundert für sieben Monate kurzfristig zum König von Korsika aufstieg. Hier der Link zum Artikel Mehr zu Theodor von Neuhof und seinem Regierungssitz Cervione,

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Torreaner und Nuraghen: Die rätselhaften Überreste der Schardana auf Korsika und Sardinien


Seit Beginn der Bronzezeit bis hin zu den Anfängen der Eisenzeit entwickelten sich auf Korsika und der Nachbarinsel Sardinien Zivilisationen, die auch heute noch von den Wissenschaftlern als eine der größten frühgeschichtlichen Inselkulturen im Mittelmeerraum bezeichnet wird: Die Nuraghen-Kultur auf Sardinien und das Torreaner-Volk auf der Insel der Schönheit hinterlassen. Man vermutet ihren Ursprung in dem Seevolk Schardana, das zur Bronzezeit das Mittelmeer unsicher machte und dabei auch auf Korsika und Sardinien landete. Beide Kulturen haben rätselhafte Rundbauten hinterlassen, auf Sardinien sind sind bisher an die 7000 Stück gefunden worden. Die Torreaner hinterließen neben unzähligen Menhiren und Kultstätten ebenfalls sonderbare Rundbauten aus sauber aufgeschichteten Steinen. Diese Turmbauten mit zehn bis 15 Metern Gesamtdurchmesser und mit einem fünf bis acht Meter hohen falschen Gewölbe erinnern stark an die Bauten aus der Nuraghenkultur auf Sardinien. Sie sind aber meist wesentlich kleiner und weniger befestigt als ihre sardischen Nachbarn und oftmals in natürliche Felsformationen integriert. Zudem sind die korsischen Rundbauten meist schlecht erhalten. Eine Ausnahme ist der Torre-Rundbau Castellu di Cucuruzzu bei Levia im Alta Rocca-Gebirge, von dem wir für Sie drei Panoramaaufnahmen ins Netz gestellt haben. Das Kastell, errichtet aus wuchtigen Granitsteinen, liegt auf einer kleinen Hochebene, der Pianu di Levie. Von hier hat man einen wunderbaren Ausblick über das Alta Rocca-Gebirge bis nach Zonza.

Mittwoch, 17. Oktober 2007

Journée de la Pomme in Bastelica und Tolla


Vom 3. bis 4. November findet in Bastelica und Tolla, nordöstlich von Ajaccio, das 14. Apfelfest Journée de la Pomme in besinnlicher Herbststimmung statt. Wie schon in den Vorjahren sollen sich Besucher und Gäste an den herrlich knackigen Äpfeln, verschiedener Sorten, aus dem Prunelli-Tal erfreuen. Mehr Veranstaltungen auf der Insel finden Sie wie immer in unserem Veranstaltungskalender

Freitag, 12. Oktober 2007

Obszöner essen oder wandern nach Occi ?

Occi - Blick auf den Golf von Calvi
In 563 Meter über dem Golf von Calvi und direkt neben dem Ruinendorf Occi (oberhalb Lumio) treibt der aufkommende Mistral die Gedanken nicht nur bis hinüber zur Zitadelle der alten Genueserstadt. Mit einem Stirnrunzeln visualisierten wir Brad Pitt, wie er kürzlich nach Shanghai einen Ausflug zum Dinner unternommen hat. Und wir fragten uns: Bringt's das wirklich für 5.000,-- Euro an einem Tiger Penis zu kauen ? Oder was sagt ihr bei diesem Panoramablick ? Wir hatten in Occi einen Apfel und waren glücklich ...
Occi bei Lumio

Valée d’Asco – auf das Dach Korsikas


Radfahrer, Biker, Kletterer, Cabrio-Fans: Das Asco-Tal nördlich von Corte, das bis auf das Dach von Korsika führt, ist bei Outdoor-Fans und Liebhabern enger Kurvenstrecken gleichermaßen beliebt. Eine Panoramastraße führt bis an den Fuße des Monte Cinto, die mit 2706 Metern höchste Erhebung der Insel, In dem engen Canyon Gorges de l’Asco warten zahlreiche Klettersteige und Seilwege auf Outdoor-Fans. In Haut Asco, 1450 ü.d.M., liegt Talstation der Monte Cinto-Skilifte und ein ganzjährig geöffnetes Restaurant. Haut Corse ist auch einer der letzten Etappen des Grande Randonnée 20, dem berühmten korsischen Fernwanderweg. Lesen Sie mehr zum Ausflug ins Asco-Tal in unserem Artikel

Mittwoch, 10. Oktober 2007

Wie weit ist der Horizont entfernt ?

Casa Musicale - Pigna
Was ist doch der gestresste Reiseagentur-Mitarbeiter froh, wenn er / sie in den hektischen Tagen der Besichtigung neuer Angebote für die nächste Saison mal so richtig den Überblick gewinnen kann. Die Linguini mit Pesto wickeln sich in dieser ausgesprochen anregenden Fernsicht fast selbst um die Gabel. Ich empfehle dazu immer einen kühlen Schluck Weißen aus dem Patrimonio. Und bitte: Nie den extra Löffel Parmigiano auf der Pasta vergessen. Lieber bei Halbzeit noch mal nachlegen. Gefühlsmäßig sind die Tage Anfang Oktober in der Balagne nicht zu versäumen. Wenn ihr jetzt noch rausfindet, wo die Mittagspause immer viel zu kurz ist, seid ihr fast schon beim Kofferpacken ... Gute Anreise und buon appettitu !

Tour de Corse - Die 10.000 Kurven von Korsika


Am kommenden Wochenende steht ein weiteres Highlight in der Rallye-WM an. Auf Korsika warten harte Bedingungen auf die 17 World Rallye Cars der diesjährigen Meisterschaft.
"Bei der Rallye Frankreich stellen die Kurvenorgien in den Bergen von Korsika am kommenden Wochenende Mensch und Material auf eine harte Probe. (...) Die Rallye Frankreich gilt als die ultimative Asphalt-Prüfung. (...) In den Hängen oberhalb der korsischen Hauptstadt Ajaccio winden sich die engen Straßen mit wechselnden, oft aufgebrochenen Asphaltdecken von Haarnadel zu Haarnadelkurve. Geradeausstücke sind absolute Mangelware. Antriebsstrang und Aufhängung der World Rally Cars stehen ebenso unter Dauerstress wie die Arme der Chauffeure. Steile Aufstiege erfordern viel Motorleistung, bei den nicht minder extremen Abfahrten sind kraftvolle und stabile Bremssysteme gefragt. Wie kaum ein anderer Event im Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft verlangt die Rallye Frankreich nach perfektem, harmonischem Zusammenwirken von Autos und Reifen" - so beschreibt das Motorsport-Magazin adviro.com in seinem Artikel "Die 10.000 Kurven von Korsika" die Tour de Corse - Rallye de France, die an diesem Wochenende (12.10.2007 - 14.10.2007) in Südkorsika stattfindet. Es verspricht als spannend zu werden auf dem korsischen Asphalt! Mehr Informationen und einen Routenplan gibts auf der Website der Veranstaltung

Montag, 8. Oktober 2007

Die Castagniccia- Indian Summer Feeling in Korsika


Indian Summer - der Spätsommer und Frühherbst in Kanada und den Neuenglandstaaten ist die Jahreszeit der orangeroten Wälder, oft verbunden mit einem strahlend blauen Himmel und warmen Temperaturen. Ein wenig Indian Summer Feeling kommt auf, wenn man in diesen Tagen durch die Castagniccia im Nordosten Korsikas fährt: Ein tolles Farbenspiel aus Rot-, Grün- und Orangetönen, dazu der frische Duft des Waldes und die ersten Kastanien, die in diesen Tagen in den Hügeln der inneren Castagniccia zwischen Morosaglia, Orezza und Piedicroce reifen. Denn hier ließen die genuesischen Besatzer im 13. Jahrhundert weite Kastanienwälder anpflanzen und die Esskastanie wurde nach anfänglichem Widerstand zum Grundnahrungsmittel der Korsen und die Castagniccia zur „Kornkammer“ der Insel.

Korsika - Ein tolles Reiseziel für Fotosafaris


Korsika ist gerade auch für Fotografen ein tolles Reiseziel mit ständig wechselnden Motiven und Stimmungen. Besonders Liebhaber der Landschaftsfotografie werden auf ihre Kosten kommen. Dazu perfekte Fernsicht, ein leichter Wind aus Norden, Schönwetterwolken, die sich in den hohen korsischen Bergen verfangen - das garantiert tolle, gestochen scharfe Bilder wie diese Aufnahmen von der Zitadelle von Calvi am vergangenen Wochenende. Wer auf Fotosafarie nach Korsika aufbrechen will, dem empfehlen wir auch die Website von Emanuel Schwarz: Auf Fotosafari durch Korsika von Emanuel Schwarz. Tolle Bilder, spektakuläre Infrarotaufnahmen und beeindruckende Schwarzweißfotografien aus ganz Korsika mit vielen Tipps zum professionellen Fotografieren. Links zu weiteren Korsika-Fotografen finden Sie auf der Links-Seite von Korsika.fr

Sonntag, 7. Oktober 2007

Frühstück bei A Merula

Residence A Merula
In Calvi nimmt man / frau das Frühstück nicht bei Tiffany ein, sondern im Garten der Residence A Merula. Also zumindest für mich ist das eine echte Alternative !
In diesen Tagen habe ich nämlich wieder das Glück, ein paar Tage bei den Freunden in der Residence A Merula zu verbringen. Marie-Laure und Christophe haben hier das prämierte Juwel der korsischen Gastfreundlichkeit erschaffen: Eine kleine Häuserzeile im Stil eines klassischen Dorfes. Und so sitze ich nun seit 3 Tagen in den ersten Strahlen der Morgensonne auf meiner kleinen Terrasse und schlabber das nahrhafte Müsli und sehe mich satt am herrlichen Grün und den Blüten der vielen Sträucher, die jetzt im korsischen Herbst - die Verlänerung des Monat August - noch mal so richtig zeigen was sie in der Wurzel haben ! Und danach der Sonntagsspaziergang am Strand unter der Zitadelle von Calvi ... You still want to go to New York ???
Strand von Calvi

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Die Redaktion unterwegs auf Korsika!

Mit dem Sardinien.com-Redaktionsmobil waren wir in dieser Woche unterwegs auf Korsika. Erstaunte Blicke, Freude über Freunde von der Nachbarinsel-überall hat man uns herzlich empfangen und wir haben jede Menge neue Korsika-Eindrücke und Ideen für Reportagen und Artikel gewonnen. Lesen Sie mehr davon demnächst auf korsika.fr!