Dienstag, 11. Dezember 2007

Korsika: Zu viel Schönheit am Stück

Am 10.12.07 ist im WAZ-Portal "Der Westen" ein Korsika-Artikel von Autor Frank Roczniok erschienen: "Die Mittelmeerinsel hat alles, was sich Urlauber wünschen, und doch gibt es keinen Massentourismus". Darin beschreibt der Reisejournalist die Schönheit der Insel, das gewaltige Cap Corse, die "zurückhaltenden, verschlossenen, eigenbrötlerischen" Korsen und warum der Massentourismus auf der Insel nie Einzug halten konnte:

"...[Es] finden gerade einmal zwei Millionen Urlauber pro Jahr auf die „Insel
der Schönheit”(...) - ein Sechstel dessen, was das wesentlich kleinere Mallorca
jährlich an Besucherzahlen verkraften muss. Pläne, die Insel in den 70-er Jahren
touristisch so zu erschließen wie es vielerorts an der französischen
Mittelmeerküste geschah, scheiterten schon allein an der Starrköpfigkeit der
Korsen, die sich bis heute - anders als die Mallorquiner etwa - grundsätzlich
weigern, ihren heimischen Grund und Boden an Nichtkorsen zu verkaufen.

Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen

Keine Kommentare: