Freitag, 23. Mai 2008

Pasquale Paoli: Gründervater von L'Île-Rousse

Der Politiker und Feldherr Pasquale Paoli (1725-1807) hat dereinst die Korsen und ihre französischen und genuesischen Besatzer ganz schön durcheinander gebracht. Der aus Morosaglia in der Castagniccia stammende berühmte Freiheitskämpfer, den die Korsen liebevoll „U babbu di a patria“ (der Vater des Vaterlandes) nennen, setzte sich für ein demokratisches System und die Unabhängigkeit Korsikas ein. Und um den Genuesen eins auszuwischen, gründete er vor ihrer Nase einen korsischen Hafen: Er soll das heutige L’Île Rousse 1759 gegründet haben, um dem nur wenige Kilometer weiter westlich gelegenen, genuatreuen Calvi strategisch und wirtschaftlich Konkurrenz zu machen. Schließlich sollten nicht die Genuesen, sondern die Korsen die Balagne beherrschen. Angeblich war der Ort sogar nach dem Freiheitskämpfer benannt: Gerüchten zufolge hieß er einmal Paoliville oder Paolina...
Mehr zu L'Île-Rousse erfahren Sie bei korsika.fr

(Bild: Büste von Pasquale Paoli in L'Île-Rousse)

Keine Kommentare: