Dienstag, 26. August 2008

Korsika: 54-Meter-Luxusyacht mit Deutschen an Bord vor Korsika überfallen

Modernes Piratentum im Mittelmeer: Vor Porto Vecchio auf Korsika: neun deutsche Passagiere einer Luxusyacht sind in der Nacht zum Montag zum Opfer von Seeräubern geworden. Vier bewaffnete Männer kaperten die 54.Meter Luxusyacht und raubten 138.000 Euro aus dem Safe. Das meldet die Nachrichtenagentur Agence France Press. Die Piraten waren mit Gewehren und Handfeuerwaffen bewaffnet und habe sich mit einem Schlauchboot der Yacht "Tiara" genähert und die zehnköpfige Besatzung und die neun Passagiere überwältigt. Die Deutschen stammen nach Angaben aus Ermittlerkreisen aus Wirtschaftskreisen und sind sehr wohlhabend.

Bei der Yacht handelt es sich um ein Charterboot, das pro Woche 180.000 Euro kostet. Das Boot mit fünf Kabinen und zwei Wohn-Ebenen kann bis zu zwölf Passagiere aufnehmen. Das Heck bietet genug Platz für Hubschrauberlandungen.
(Foto: Corse Matin)


Mehr Informationen:

Keine Kommentare: