Donnerstag, 30. Oktober 2008

Schwere Regenfälle auf Korsika: Schäden und Überschwemmungen in Ajaccio

In den vergangenen drei Tagen kam es an der korsischen Westküste zu schweren Regenfällen mit Sturmböen. Besonders betroffen war die Inselhauptstadt Ajaccio sowie in den Bergen Westkorsikas. Die niedriggelegenen Stadtteile der Inselhauptstadt stünden teilweise unter Wasser, meldet die Tageszeitung Corse Matin. Im Hafen seien viele Boote und Jachten stark beschädigt worden, meldet der Radiosender Alta Frequenza. Die Gegend von Ajaccio war erst im Mai diesen Jahres von schweren Unwettern betroffen. Der Wetterdienst Météo France nannte die Regenfälle vom Frühjahr die schwersten seit 1949 auf der Insel.

Keine Kommentare: