Dienstag, 25. November 2008

Wintereinbruch auf Korsika: Schnee bis auf 800m Höhe

Der Winter hat jetzt auch auf Korsika Einzug gehalten. Am vergangenen Wochenende fiel bis auf 800 Meter Höhe Schnee. Am Col de Vergio blieben fünf Zentimeter der weißen Pracht liegen, berichtet die Tageszeitung Corse Matin. Schneeflocken im November - das ist besonders in den korsischen Höhenlagen nichts Besonderes. Im vergangenen Jahr kam es sogar schon im Oktober zum Wintereinbruch auf der Mittelmeerinsel. Das schlechte Wetter mit starken Windböen, Regen und Schnee hat an diesem Wochenende das ganze Mittelmeer erfasst. In Süditalien hatten am Wochenende schwere Stürme auf Sizilien, Sardinien und in Kalabrien gewütet. Wer jetzt nach Korsika reist, muss mit Behinderungen vor allem in den Alpen rechnen. In Österreich, Frankreich, Italien und der Schweiz wurden fast alle Pässe geschlossen.
(Foto: Corse Matin)

>> Corse Matin: L'épisode neigeux perce jusqu'à 800 m
>> ADAC: Aktuelle ADAC-Verkehrsmeldungen für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Freitag, 21. November 2008

Maronenfest La journée du marron (A Ghjurnata di a Castagna) in Evisa (West-Korsika)

An diesem Wochenende geht es rund in dem knapp 200 Einwohner großen Örtchen Evisa, etwa 20km von Porto entfernt: Einmal im Jahr findet hier der "journée du marron" statt. In den satten Bergen zwischen der Spelunca-Schlucht und den Wäldern von Aitone wachsen die Esskastanien besonders gut.
Spezialität aus Evisa ist die Sorte 'Insitina': sie hat als Einzige keine getrennten Fruchtkammern.
Wer das fest an diesem Wochenende verpasst, muss sich nur zwei Wochen gedulden: Schon ab dem 6. Dezember findet in Bocognano die Foire de la Chataigne -A Fiera di a Castagna statt.

Donnerstag, 20. November 2008

Neue Strecken: Moby fährt ab April 2009 von Nizza nach Bastia

Korsika rückt mit Moby Lines noch näher an die Côte d'Azur: Der italienische Reederer hat eine neue Fährverbindung von Bastia nach Nizza angekündigt. Die Strecke ist aber erst ab Mitte Dezember buchbar und wird ab April 2009 angeboten.

Montag, 17. November 2008

Moby Lines veröffentlicht Fahrplan 2009: Früh buchen und Geld sparen!

Die Fährgesellschaft Moby Lines hat heute ihren Fahrplan 2009 zur Buchung freigegeben. Für Insel-Freunde besonders interessant: Wer rechtzeitig bucht kann viel Geld sparen! Denn für alle Strecken nach Sardinien, Korsika und Elba gibt es wieder Best-Price-Plätze ab 1 Euro für das Auto. Moby Lines verbindet die italienischen Häfen Genua und Livorno mit Bastia sowie zur Saison Korsika und Sardinien über Santa Teresa Gallura und Bonifacio.
Bereits letzte Woche hat der Reeder Sardinia Ferries/ Corsica Ferries seine Fahrpläne für die Saison 2009 veröffentlicht.
Mehr Informationen und Links zur Anreise mit der Fähre finden Sie auf unserer Anreise-Seite.

Les Calanches de Piana auf Korsika – eine atemberaubende, märchenhaft anmutende Felslandschaft

Beim ersten Blick auf die wild zerklüfteten Granitfelsen wird klar, warum Les Calanches de Piana 1983 in die Unesco-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurden. Die bizarren, karminroten Felsformationen gehören zu den schönsten Landschaften Korsikas. Sie liegen direkt an der kurvigen Küstenstraße zwischen Porto und Piana an der Westküste. Mehrere Kilometer geht die Fahrt auf einer engen Küstenstraße durch stark zerklüftete, phantastische Granitformationen, grandios in ihrer wilden Schönheit.
Das Besondere an der märchenhaft anmutenden Felslandschaft sind die sogenannten „Tafoni“, geomorphologische Verwitterungsformen, die durch Wind, Salzluft und Sonne an der rauen Küste entstanden sind.
Wer das Naturwunder richtig erleben will, sollte es unbedingt zu Fuß erkunden und nicht nur aus einer der vielen Parkbuchten bewundern.

Weiter Informationen zu Les Calanches
Die schönsten Badeziele an der Westküste

Freitag, 14. November 2008

Porto: Idyllisches Touristenzentrum neben Naturhafen in wunderschöner Lage

Der 600 Seelen zählende Ort Porto war einst der Hafen des einige Kilometer im Landesinneren liegenden Bergdorfes Ota. Eingerahmt vom Naturschutzgebiet La Scandola im Norden und der Felslandschaft Calanches de Piana im Süden bringt er die vielen Touristen, die jeden Sommer an die Westküste von Korsika strömen, zum Schwärmen. Mit dem Tourismus hat sich der Naturhafen zu einem beschaulichen Touristenstädtchen entwickelt: Zahlreiche Restaurants, Cafés, Apartmenthäuser, Hotels, Tauchschulen, Ausflugsboote und Läden reihen sich in den granitgepflasterten Gassen aneinander.
Der Hafen Porto Marina wurde im 15. Jahrhundert von den Genuesen befestigt. Aus dieser Zeit stammt der 1550 errichtete und Anfang der 1990er Jahre restaurierte genuesische Wachturm. Seit 1983 gehört das Kap von Porto, die Calanches und die Halbinsel La Scandola zum Unesco-Weltnaturerbe.

Weiter Informationen zu Porto
Sehenswürdigkeiten für Kinder in Porto
Die schönsten Badestrände an der Westküste

Donnerstag, 13. November 2008

Germanwings streicht die Route Dortmund – Bastia aus dem Sommerflugplan 2009

Der deutsche Günstigflieger Germanwings streicht im Sommerflugplan 2009 die Verbindung von Dortmund nach Bastia auf Korsika. Dies teilte die Pressesprecherin der Lufthansa-Tochter gestern Korsika.fr mit.
Bedient und bereits buchbar sind stattdessen die Verbindungen Köln/Bonn – Bastia (2-3mal in der Woche) und Stuttgrat – Bastia (1-2mal in der Woche). Neu im Sommerflugplan 2009 ist die Lowcost-Verbindung Berlin SXF – Bastia (1mal in der Woche). Die Strecke von der deutschen Hauptstadt in den Norden von Korsika wird jeweils samstags bedient und ist noch zu Schnäppchenpreisen zu haben.

Weitere Informationen zur Anreise mit dem Flugzeug

Mittwoch, 12. November 2008

Arte Mare – 25. Festival der Kulturen des Mittelmeerraumes und Filmfestival in Bastia

Die 25. Festivalausgabe „Festival du Film et des Cultures Mediterraneennes“ findet in diesem Jahr vom 22. bis 29. November im Stadttheater von Bastia statt. „Bienvenue au Portugal“ - herzlich willkommen in Portugal – ist das Motto der diesjährigen Veranstaltung im herbstlichen Nordosten von Korsika, zu der sich viele unterschiedliche Kulturen des Mittelmeerraums zusammenschließen und bei das Land der Seefahrer und Eroberer 2008 Ehrengast ist. Teilnehmer aus zahlreichen Mittelmeeranrainer-Staaten präsentieren sich mit Literatur, Filmen, Ausstellungen und Musik.
Neben der Verleihung des Lettre Ulysses Preises, dem einzigen Weltpreis für die Kunst der literarischen Reportage, stehen neun aktuelle Filmproduktionen im Mittelpunkt des Filmfestivals.

Filme im Wettbewerb:
Number one, Zakia Tahiri, Marokko 2008
Mascarades, Lyes Salem, Algerien-Frankreich 2008
A Travers la Poussière, Shawkat Amin Korki, Irak-Frankreich 2006
Le Chant des Mariées, Karin Albou, Frankreich-Tunesien 2008
Caos Calmo, Antonello Grimaldi, Italien-Vereinigtes Königreich 2008
Recycle, Mahmoud al Massad, Jordanien-Niederlande 2007
Les Trois Singes, Nuri Bilge Ceylan, Türkei-Italien-Frankreich 2008
Laila’s Birthday, Rashid Masharawi, Palestina-Tunesien-Niederlande 2008
14 Kilomètres, Gerardo Olivares, Spanien 2007

Veranstaltungsort: Théâtre Municipal de Bastia, Rue Favalelli, 20200 Bastia
Weitere Informationen:
Tel.: +33 (0)4 95 58 85 50
Fax: +33 (0)4 95 30 83 50
E-mail: arte.mare@wanadoo.fr
Web: http://www.arte-mare.com/

Montag, 10. November 2008

A nostra Mela - Journees de la pomme et des produits naturels in Bastelica

Terminänderung: Vom 15. bis 16. November, und nicht wie zunächst angekündigt Anfang des Monats, findet in Bastelica und Tolla, nordöstlich von Ajaccio, das Apfelfest Journée de la Pomme in besinnlicher Herbststimmung statt. Wie schon in den Vorjahren sollen sich Besucher und Gäste an den herrlich knackigen Äpfeln, verschiedener Sorten, aus dem Prunelli-Tal erfreuen. Dazu gibts Apfel-Produkte in unendlich vielen Formen: Als Gelee, Saft, Marmelade, Trockenfrüchte oder Apfelmus.

Download des kompletten Programms

Corsica&Sardinia Ferries: Jetzt schon Korsika-Fähren für 2009 buchen

Ab sofort ist das Reservierungssystem der Corsica&Sardinia Ferries offen für die Saison 2009. Mit über 4.000 Überfahrten ab seinen französischen und italienischen Häfen und über 7 Millionen Passagierplätzen stellt der Reederer ab sofort bis Oktober 2009 zur Buchung bereit. Angesichts einer nochmals gewachsenen Nachfrage in der Hochsaison erhöht die Reederei für die Hochsaison 2009 das Angebot an Überfahrten auf die Ile de Beauté um 17%. Das sind für die 2 Sommermonate 800 Überfahrten bzw. fast 1,5 Millionen Plätze mehr im Vergleich zum Vorjahr. Wer frühzeitig bucht, kann mit den Super-Jackpot Korsika-Angeboten kräftig sparen.

Rallye de Maquis: Mit heißen Reifen durch die Mittelmeer-Maquis

Mit heißen Reifen geht es an diesem Wochenende quer durch die Maquis von West-Korsika. Vom 14. bis 16. November geht es in 142 Kilometern rund um Porticcio und Ajaccio. Mehr Informationen auf der Website der asacc.fr

Donnerstag, 6. November 2008

Die Presse: Korsika - Revolte auf der störrischen Mittelmeerinsel

Die österreichische Tageszeitung Die Presse widmet heute einen langen Artikel dem Thema Bauvorhaben auf Korsika. Auf der Insel gibt es derzeit eine heftige Diskussion um Baugenehmigungen, den umstrittenden Raumordnungsplan Padduc und um Prominente, die auf der Insel ihre Ferienvillen kaufen oder bauen. erst kürzlich wurde die Villa des Schauspielers Chirstian Clavier von korsischen Nationalisten besetzt. Die Presse widmet sich einer umstrittenen Baugenehmigung in Bonifacio:


"Frankreichs bekanntester Werbeunternehmer Jacques Séguéla darf seine 600
Quadratmeter große Traumvilla mit Blick aufs Mittelmeer im Süden Korsikas nahe der Hafenstadt Bonifacio nun doch nicht bauen. Das Verwaltungsgericht hat ihm aus Naturschutzgründen die Bewilligung entzogen. Nun ist Jacques Séguéla wütend und vermutet politische Motive hinter dem Entscheid der korsischen Justiz."

Der gesamte Artikel ist am 06.11.2008 in der Print-Ausgabe erschienen:

>> Korsika: Revolte auf der störrischen Mittelmeerinsel

Mittwoch, 5. November 2008

Schwere Regenfälle auf Korsika: Schäden und Überschwemmungen diesmal in Bastia

Bis zu 130 Liter pro Quadratmeter fielen am gestrigen Dienstag in der Gegend von Bastia. Vor allem die Gegend von Erbajolo und rund um den Flughafen Poretta waren von dem Unwetter betroffen, berichtet die Corse Matin. Der Tunnel zum alten Hafen von Bastia musste mehrere Stunden gesperrt werden. Erst letze Woche gingen rund um Ajaccio heftige Regenfälle nieder.