Montag, 17. November 2008

Les Calanches de Piana auf Korsika – eine atemberaubende, märchenhaft anmutende Felslandschaft

Beim ersten Blick auf die wild zerklüfteten Granitfelsen wird klar, warum Les Calanches de Piana 1983 in die Unesco-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurden. Die bizarren, karminroten Felsformationen gehören zu den schönsten Landschaften Korsikas. Sie liegen direkt an der kurvigen Küstenstraße zwischen Porto und Piana an der Westküste. Mehrere Kilometer geht die Fahrt auf einer engen Küstenstraße durch stark zerklüftete, phantastische Granitformationen, grandios in ihrer wilden Schönheit.
Das Besondere an der märchenhaft anmutenden Felslandschaft sind die sogenannten „Tafoni“, geomorphologische Verwitterungsformen, die durch Wind, Salzluft und Sonne an der rauen Küste entstanden sind.
Wer das Naturwunder richtig erleben will, sollte es unbedingt zu Fuß erkunden und nicht nur aus einer der vielen Parkbuchten bewundern.

Weiter Informationen zu Les Calanches
Die schönsten Badeziele an der Westküste

Keine Kommentare: