Freitag, 29. Mai 2009

A mimoria di u vinu – Weinfest in Luri im Norden des Cap Corse

In fast allen Weinbauregionen Korsikas gehören regelmäßige Weinfeste zum guten Brauch. Daneben finden zahlreiche regionale Weinmessen und Events statt, auf denen die Winzern einen Überblick über ihre Weine und Produkte bieten.

Die Foire du Vin („Weinmesse“) in Luri im Norden des Cap Corse präsentiert am 4. und 5. Juli 2009 ein kulinarisches Weinfest mit einem bunt gespickten Programm.
Im Rahmen der Veranstaltung haben Gäste und Besucher die Möglichkeit, die Traditionen der korsischen Weinkultur kennen zu lernen.
Güter und Genossenschaften aus allen Teilen der Insel zeigen auf dem Dorfplatz in Luri ihre Spitzenprodukte: Spritzige Weißweine, lachsfarbene Roséweine, vollreife Rotweine und duftende Muskatweine, die auch verkostet werden können.
Gelegenheit zum Schlemmen gibt es darüber hinaus an vielen Marktständen auf dem Dorfplatz. Neben leckerer Figatellu-Wurst und Vieux Brocciu aus Schafs- oder Ziegenmilch gibt es kalt gepresstes Olivenöl und reinen Bienenhonig. Kunsthandwerker und Künstler zeigen zudem lokales Kunsthandwerk.
Wer Lust hat, kann sich außerdem ein kleines Weinmuseum, das auf Initiative der Veranstalter des Weinfestivals erst 2003 eröffnet wurde, anschauen.

Weitere Veranstaltungen auf Korsika

Donnerstag, 28. Mai 2009

Ryanair investiert in Korsika: Von Brüssel geht es im Sommer nach Figari in den Süden der französischen Mittelmeerinsel

Ryanair, nach eigenen Angaben Europas größte Low Fare Airline, nimmt ab Brüssel Charleroi ein neues Ziel ins Visier: Ab dem 9. Juli 2009 wird das nördlich von Bonifacio gelegene korsische Städtchen Figari ins Streckenangebot aufgenommen.
Drei mal wöchentlich geht es Anfang Juli vom belgischen "Aéroport de Charleroi Bruxelles-Sud“ in Richtung westliches Mittelmeer auf die Île de Beautè.
Das neue Ziel auf Korsika ist ab sofort buchbar und wird bis zum 24. Oktober 2009 angeflogen.
Zur Streckenankündigung wurden zahlreiche Flüge zu Sonderpreisen frei geschaltet. Buchbar über die Homepage der irischen Billigairline http://www.ryanair.de/.

Mittwoch, 27. Mai 2009

Napoléon et la Corse: Napoleon und Korsika - Ausstellung in Corte

Vom 20. Juni bis 30. Dezember 2009 präsentiert das heimatkundlichen Museum "Musée de la Corse“ in der Zitadelle in Corte, in Zusammenarbeit mit der Réunion des Musées National, eine außergewöhnliche und interessante Ausstellung über Napoleon.
Die einzigartige wie zwiespältige Person Napoléon Bonaparte fasziniert bis heute: Für die einen ist er ein visionärer Freiheitskämpfer, für die anderen ein machtbesessener und kriegswütiger Eroberer.
In der Ausstellung „Napoléon et la Corse” geht es um das Verhältnis zwischen Napoleon und der Île de Beauté auf der er 1769 geboren wurde. Die Schau zeichnet den Weg und Werdegang Napoleons unter Berücksichtigung seiner korsischen Herkunft nach. Haben sein korsischer Ursprung und die Kultur dieser kleinen Insel im Mittelmeer den politischen Aufstieg des jungen korsischen Aristokraten begünstigt? Oder wäre er trotzdem zum Alleinherrscher über Frankreich geworden? Kostbare Exponate und Dokumente die sein Wirken und Schaffen illustrieren, versuchen darauf eine Antwort zu geben.

Napoléon Buonaparte wurde 1769 in der Inselhauptstadt Ajaccio geboren. Korsika war zu der Zeit nach einem langen Unabhängigkeitskrieg gegen Genua 1768 an Frankreich verkauft worden. Sein Vater war der Sekretär vom berühmten korsischen Freiheitskämpfer Pasquale Paoli aus Morosaglia.

Weitere Informationen zum heimatkundlichen Museum in Corte

Montag, 25. Mai 2009

Riesiger Schwarm von Segelquallen: Ungefährliche Planktonfresser bilden ausgedehnte Tierkolonien vor Korsika

Ein mehrere hundert Meter großer, silbern glänzender Teppich auf hoher See vor Nordkorsika hat sich als harmlose Tierkolonie entpuppt. Millionen von Segelquallen schwimmen zur Zeit in einer riesigen Tierkolonie vor dem Cap Corse im Norden der Insel.
Der mehrere hundert Meter große Quallenteppich hatte zunächst einen Umweltalarm ausgelöst, weil die korsischen Behörden eine Wasserverschmutzung durch ein Tankschiff vermuteten, berichtet die Tageszeitung Corse Matin in ihrer heutigen Ausgabe.
Der Quallenteppich aus Velella velella, so der lateinische Name der Nesseltiere, bildet sich wenn hohe Mengen Plankton vorkommen. Die Weichtiere bestehen aus einer bis zu acht Zentimeter großen gallertartigen Scheibe und einem Segel – denn die Quallen können sich nicht aktiv fortbewegen, sondern werden vom Wind getrieben. Bei Stürmen können sie in großer Zahl an die Küsten getrieben werden. Gefahr für den Menschen besteht jedoch nicht, falls eine Velella velella an den Strand gespült wird. Die Tentakel und das darin enthaltene Gift ist für Mensch und Tier ungefährlich, trotzdem wird davor gewarnt, Nase und Augen zu berühren, wenn man eine Segelqualle angefasst hat.
(Bild: Wikimedia)

Freitag, 22. Mai 2009

Fête de la Musique auf Korsika

In Frankreich ist der 21. Juni nicht nur Sommeranfang und der längste Tag des Jahres, sondern auch ein besonderer Festtag.
Seit 1982 feiert man hier nämlich das „Fête de la Musique“, das mittlerweile auch zahlreiche andere Städte weltweit zelebrieren.
Auf Straßen, Plätzen, in Parks und Museen erklingt Musik: von Klassik, Pop, Rock und Hip-Hop bis Rap und von Swing über Blues zum Seniorenchor oder zur Straßenparade.
Auch einige Städte Korsikas wie beispielsweise Ajaccio, San Martino di Lota oder Arbellara verwandeln sich am 21. Juni in ein Festivalcamp, in dem Musiker aller Richtungen, Profis sowie Amateure, ohne Gage spielen.
Gäste und Besucher können sich die Musik aussuchen, die ihnen gefällt und durch die Stadtviertel der Ortschaften Flanieren.

Mehr Veranstaltungen auf Korsika

Donnerstag, 21. Mai 2009

2. Festival International de Danse Latine – lateinamerikanisches Tanzfestival in Porto Vecchio

Vom 3. bis 5. Juli 2009 lädt das Städtchen Porto Vecchio an der Südostküste von Korsika zum internationalen Tanzfestival, um Gästen und Besuchern die Leidenschaft lateinamerikanischer Tänze in einem wunderschönen Ambiente näher zu bringen.
Zum Rhythmus der Clave bieten die Veranstalter am Strand, am Hafen und auf der Place de la République ab 19:30 Uhr verschiedene Tanzvorführungen.
Die Clave ist ein rhythmisches Element in der afrikanisch geprägten lateinamerikanischen Musik, das auf zwei runden Holzstäben gespielt wird. Angesagt sind dann vor allem Cha-Cha, Meringue, Bachata und Salsa – temperamentvoll, leidenschaftlich und mit äußerster Hingabe.Ein Programm, dass die Vielfalt des lateinamerikanischen Tanzes „au rythme de la clave“ zeigt. Wer kann dazu schon Nein sagen!

Mehr Veranstaltungen auf Korsika

Mittwoch, 20. Mai 2009

Tour de Corse Cycliste 2009: Radrennen einmal um die Insel Korsika

Einmal um ganz Korsika geht es bei der Tour de Corse Cycliste 2009. Das diesjährige Rennen vom 28. bis 31.Mai ist bereits die 33. Edition der Insel-Tour und am Start sind vor allem Fahrer aus Frankreich.
Die Tour führt unter anderem um das Cap Corse, entlang der anspruchsvollen Berg-und Tal-Strecke von Ajaccio nach Bonifacio, sowie über die fast traditionelle 15 Kilometer lange Sprint-Etappe an der Ostküste. Die Etappen im Einzelnen:

Etape 1 : Corte / Porto-Vecchio 125 km
Etape 2 : Bonifacio / Ajaccio 133 km
Etape 3 : Porto / Ile Rousse 96 km
Etape 4 : St Florent / Bastia 107 km

In den Start- und Zielorten gibt es jeweils Animation und Spiele für Kinder. Mehr Informationen auf der Website der Veranstaltung.

Jetski-Weltmeisterschaft Anfang Juni in Porto Vecchio, Süd-Korsika

Vom 5. bis 7. Juni findet im südkorsischen Porto Vecchio die sechste Etappe der Weltmeisterschaft der Acquabiker statt. Spannende Jetski-Rennen und spektakuläre Stunts erwarten die Besucher im Hafen der geschichtsträchtigen Stadt.


Bei den Weltmeisterschaftsrennen stehen sich die Jetski-Meister der Klassen Runabout, Freestyle und Ski Division gegenüber. Außerdem wird ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten: Am Freitagabend gibt es eine Parade der Piloten durch die Gassen von Porto Vecchio und am Samstag, den 6. Juni 2009 um 21 Uhr, eine spektakuläre Freestyle-Show und anschließend ein Feuerwerk. Das Championat du Monde geht am Sonntag um 17 Uhr mit der Preisverleihung zu Ende. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Das komplette Programm und weitere Infos gibt es hier.

Dienstag, 19. Mai 2009

Schnäppchenflüge nach Korsika: TUIfly-Aktion für günstige Tickets nach Calvi

Diese Woche gibt es bis Sonntag einige wenige Korsika-Tickets für nur 20 Euro pro Strecke, inklusive aller Steuern und Gebühren.
Die Flüge zum Schnäppchenpreis sind seit heute und noch bis zum 24. Mai 2009 buchbar. Reisezeitraum bis Oktober 2009. Weiter Flüge sind schon ab 29 bzw. 44,96 Euro pro Strecke, inklusive aller Steuern und Gebühren zu erhalten.

Hier die Direktlinks auf die Korsika-Flugstrecken der TUIfly:

Von Süddeutschland:
Memmingen/Allgäu - Calvi Hier buchen

Terra è Natura - Festival de L'Ecocitoyenneté: Öko-Festival in Bastia im Nordosten von Korsika

Im Rahmen des 5. Festival Mondial de la Terra vom 12. bis 28. Juni 2009 findet in Bastia am zweiten Juniwochenende das große Ökofest „Terra è Natura“ statt.
Nachdem die UN-Generalversammlung das letzte Jahr zum Internationalen Jahr des Planeten Erde erklärt hatte, stehen auch 2009 beim internationalen Festival der Erde Themen wie die wachsende Weltbevölkerung und die dadurch immer knapper werdenden Rohstoffe und Energieressourcen, die zunehmende Gefährdung der Umwelt und die drohende Klimaveränderung im Mittelpunkt.
Das 2. Festival de L'Ecocitoyenneté in Bastia soll Gästen und Besuchern vom 12. bis 14. Juni die Bedeutung und den Nutzen von gesunder Lebensführung, Umwelt- und Naturschutz verdeutlichen. An allen drei Tagen bietet das Ökofest neben Workshops und Seminaren auch zahlreiche Konzerte korsischer Musikgruppen wie beispielsweise Sekli, Big Fish, Alba und I Surghjenti.

Mehr Feste auf Korsika

Mittwoch, 13. Mai 2009

Auch im Winter nach Korsika: MOBY Lines verlängert die Korsika-Saison bis Dezember

Korsika-Reisen mit dem eigenen Auto liegen in diesem Jahr im Trend. Aufgrund der großen Nachfrage verlängert die italienische Reederei MOBY Lines die Korsika-Saison bis Dezember 2009.
Dreimal wöchentlich fahren die beiden Fast Cruise Ferrys MOBY Aki und MOBY Freedom bis Dezember in dreieinhalb Stunden von Livorno nach Bastia und zurück - bisher endete die Korsika-Saison für die Italiener Ende Oktober.
MOBY Lines reagiert damit nach eigenen Angaben auf die steigende Nachfrage und setzt in den Monaten Oktober bis Dezember 2009 jeweils montags, mittwochs und samstags seine schnellen und komfortablen Schiffe nach Bastia ein. Jeweils ab Livorno um 10:00 Uhr mit Ankunft in Bastia um 13:30 Uhr und von Bastia 14:30 Uhr und Ankunft in Livorno um 18:00 Uhr sind die Zeiten für die neue Verbindung, die bereits jetzt über die Website von Moby buchbar ist.

Freitag, 8. Mai 2009

Fête de la Saint Erasme – korsisches Fischerfest in Ajaccio

Maritimes Flair erwartet Besucher und Gäste beim Pescadori-Fest zu Ehren des Heiligen Erasme in Ajaccio auf Korsika. Das Fischerfest findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2009 im Hafen der Inselhauptstadt statt.
Wie jedes Jahr bietet das Fest zu Ehren des Schutzheiligen der Fischer ein buntes Programm. Am Samstag, Sonntag und Montag finden neben einer Bootsregatta und der Degustation traditioneller Gerichte auch eine Kindermalwettbewerb, zahlreiche Konzerte und ab 23.30 Uhr immer auch DJ Animation statt. Am Sonntag stehen die Feierlichkeiten zu Ehren des Saint Erasme im Mittelpunkt des Festes. Um 10.00 Uhr wird das Standbild des Heiligen zum Hafen getragen. Hier werden die Boote geschmückt und gesegnet. Um 11.00 Uhr erfolgt die Ansprache des Bürgermeisters. Am Nachmittag beginnt nach der großen Messe in der Kirche Saint Erasme gegen 18.30 Uhr die Prozession zum Hafen an die sich um 19.00 Uhr die Bootsprozession auf dem Meer anschließt.
Ab 22.00 Uhr schließt ein Feuerwerk die Veranstaltung ab.

Mehr Informationen zu Festen und Veranstaltungen auf Korsika gibt es bei Korsika.fr

Foto: OMT Ajaccio

Montag, 4. Mai 2009

Wehrturm mit Weitblick: Die Urzeit-Korsen hatten einen Sinn für tolle Panoramablicke

Sie hatten ein ausgesprochenes Gespür für einzigartige Aussichtspunkte, die alten Torreaner. Das geheimnisvolle Bronzezeit-Volk, dass um 1600 vor Christus den Süden Korsikas beherrschte, gibt Forschern noch heute viele Rätsel auf: Wo kamen sie her, wohin sind sie verschwunden? Wozu dienten ihre Menhire, Kultstätten und eigenartige Turmbauten, die dem Volk ihren heutigen Namen gaben (vom Italienischen „torre“, zu deutsch Turm).


Nur eines ist sicher: Sie hatten eine perfekte Aussicht ihren gerade mal 10 bis 15 Meter hohen Wehrtürmen – so wie in Cucuruzzu, dem am besten erhaltenen Torre in den Bergen von Porto Vecchio. Der Turm auf einem Hügel liegt versteckt in einem dichten Steineichenwald und bietet einen großartigen Weitblick auf das Bavella-Massiv Richtung Nordosten und über die saftig grünen Berge im Süden der Insel.