Freitag, 12. Juni 2009

Grande Randonnée 20 – Ab sofort Reservierungspflicht für Schutzhütten und Biwak-Plätze

Der berühmte Fernwanderweg GR 20, der Grande Randonnée 20, der auf einer Länge von 220km die beiden Orte Conca im Süden und Calanzana Norden über das korsische Hochgebirge verbindet, ist vielleicht der anspruchsvollste Wanderweg der Insel. Er besteht aus 15 Tagesetappen, die man komplett abwandern oder auch nur in Teilabschnitten absolvieren kann. Am Ende jeder Tagesetappe warten einfache Schützhütten und Herbergen auf die müden Wanderer. Ab sofort müssen Trekking-Fans ihre Unterkunft in einer der Refuges oder auch die Biwak-Schlafstätten vorab reservieren. Was seither nur empfohlen wurde, weil Schlafplätze und Outdorr-Campingstätten begrenzt sind, ist seit Mai diesen Jahres Pflicht.



Buchen kann man die Unterkünfte entweder über die Website der Parkverwaltung des Parc Régional Naturel de Corse – Parcu de Corsica unter http://www.parc-corse.org/ oder an den maisons d’informations der Parkverwaltung in Calenzana (Maison du GR 20 au gite d’étape), Corte, Conca und Ajaccio.

>> Mehr Informationen und ein Schulungsvideo auf der Website desParc Régional Naturel de Corse

Keine Kommentare: