Montag, 24. August 2009

Rästelhaftes Geisterschiff vor Korsika entdeckt – Angriff auf offener See oder Versicherungsbetrug?

Eine verlassene Luxusjacht gibt der Gendarmerie maritime auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika Rätsel auf. Die Luxusjacht war am Freitag ohne Besatzung und Passagiere vor der Küste von Calvi im Norden der Insel entdeckt worden, melden die AFP und mehrere französische und italienische Medien. Der vordere Teil der Jacht namens "Elleviduevidue II" sei überflutet gewesen, im Rumpf seien Schäden entdeckt worden, die Einschusslöchern ähnelten. Ein Teil der Bullaugen sei geöffnet gewesen und das Funkgerät sowie das GPS-Gerät verschwunden, so die Agence France Press weiter.
Die Küstenwache schleppte das Boot, von dem nur noch der Rumpf aus dem Wasser ragte, in den Hafen von Calvi, wo es derzeit untersucht wird. Die Jacht, die in Neapel registriert ist und einer italienischen Firma aus Mailand gehört, sei nicht als vermisst oder gestohlen gemeldet worden. Alle Möglichkeiten würden überprüft, darunter auch ein Angriff auf offenem Meer und eine versuchte Versenkung mit einem Versicherungsbetrug als Motiv.

>> AFP: Rätsel um verlassene Luxusjacht vor Korsika
>> Corse Matin: Une vedette italienne mystérieusement naufragée au large des côtes calvaises
>> Cronaca Qui Milano: Elleviduevidue II, la soluzione del giallo passa per Milano e Napoli

Keine Kommentare: