Dienstag, 5. Januar 2010

Korsika hat knapp 300.000 Einwohner – Bevölkerungswachstum in der am geringsten bevölkerten Region Frankreichs

Korsika hatte zum Stichtag 1. Januar 2007 299.209 Einwohner und damit knapp die symbolische 300.000-er Marke verfehlt – das belegen die Statistiken des französischen Statistikamts Institut national de la statistique et des études économiques (INSEE), die Anfang 2010 veröffentlicht wurden. Trotzdem ist die Zahl ein historisches Hoch: Nie haben so viele Menschen auf der 8680 Quadratkilometer großen Insel gelebt. Allein von 1999 bis 2007 ist die Inselbevölkerung um etwa 14 Prozent angewachsen. Trotzdem bleibt Korsika die am geringsten bevölkerte Regionen Frankreichs. Die Einwohner der Insel konzentrieren sich vor allem in den Städten: Allein in den beiden Verwaltungssitzen Ajaccio und Bastia leben jeweils 65.000 beziehungsweise 44.000 Korsen, die Umlandgemeinden nicht mitgezählt. Drittgrößte Stadt der Insel ist Porto-Vecchio mit knapp 12.000 Einwohnern, gefolgt von der Universitätsstadt Corte in Zentralkorsika, die 6.800 registrierte Bürger zählt.

>> Statistiken und Zahlen zu Korsika auf der Website des Institut national de la statistique et des études économiques
>> France 3: 299 209 habitants en Corse

Keine Kommentare: