Montag, 11. Januar 2010

Tief Daisy hat auch Korsika viel Schnee und Wind beschert

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag (8. und 9. Januar 2010) hat der Schneefall Korsika erreicht.
Das Tief, das sich in den vergangen Tagen über Europa ausgebreitet hat, hat auf Korsika nicht nur heftige Schneefälle, sondern auch starken Sturm mit Geschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometern pro Stunde rund um das Cap Corse mit sich gebracht. Weniger stark wehte der Wind hingegen in der Balagne und an der Südostküste bei Solenzara.
Besonders schwierige Fahrbahnverhältnisse vermeldeten die Agents du Service des Routes am Vizzavona-Pass. Wer hier mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf jeden Fall Schneeketten dabei haben und für seine Fahrten mehr Zeit einplanen.
Für den Westen des Departement Corse du Sud rechnen die Meteorologen des Météo France mit erneuten Schneefällen, schon ab einer Höhe von 500 Metern. Im Gebiet von Vizzavona sowie im Venacais besteht zudem Überschwemmungsgefahr.
Im Norden des Departement Haute-Corse und der Plaine Orientale freute man sich am vergangenen Wochenende hingegen bei strahlendem Sonnenschein auf richtig schönes Winterwetter.
Heute Nacht sorgt ein erneutes Tief noch bis Donnerstag für Regen, Neuschnee und Temperaturen um die 5 Grad.

Keine Kommentare: