Freitag, 23. Juli 2010

Musique d’Erbalunga 2010: 22. französisches Musikfestival im Nordosten von Korsika

Drei junge Sänger und Musiker aus Frankreich entern die korsische Bühne in Erbalunga, im Norden von Korsika.

Vom 11. bis 13. August 2010 findet im charmanten Küstenstädtchen das „22. Festival de Musique d’Erbalunga“ statt. Eine korsische Plattform für eine junge Musikszene aus Paris, Carcassonne und Échirolles.

Das Festival im Süden des Cap Corse auf Korsika geht in die 22. Runde. Ob Jazz, französischer Pop oder Rock im Küstenstädtchen nördlich von Bastia ist für jeden etwas dabei.

Umrahmt von viel Musik gibt es Mitte August im malerischen Städtchen mit dem alten Genueserturm ein paar ganz besondere Abende zu verbringen. Nicht nur die musikalischen Stile bieten viel Abwechslungsreiches, auch die auftretenden Künstler bilden einen bunten Reigen aus echten Stars und großartigen Talenten.

Den Anfang macht am zweiten Mittwoch im August der französische Liedermacher Renan Luce. Der bisher lediglich in frankophonen Ländern aufgetretene Musiker ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Seine erste Studiosammlung „Repenti“, aus der bislang vier Singles ausgekoppelt wurden, gehörte 2007 zu den meist verkauften Alben und erhielt Platinstatus.

Weiter geht es am Donnerstag mit der französischen Sängerin Olivia Ruiz, deren kecken Texte und eigenwilliger Stilmix von der Kritik als Nouvelle Chanson Française bezeichnet wird. Bekannt wurde Ruiz 2001 durch ihre Teilnahme an der französischen Talentshow Star Academy. Danach konnte sie sich erfolgreich in der Musikszene behaupten.

Den Abschluss des Musikfestivals bildet am 13. August das Konzert Calogeros. Der französische Musiker sizilianischer Abstammung wurde 2003 als bester Sänger mit dem „Victoire de la musique“ ausgezeichnet.

Veranstaltungsort: Theatre de Verdure, Erbalunga
Konzertbeginn: An allen Abenden ab 21.30 Uhr

Weitere Informationen auf der Homepage des Veranstalters

Mehr Veranstaltungen auf Korsika

Mittwoch, 14. Juli 2010

Mit Corsica Ferries noch schneller auf die Ile de Beauté - Corsica Express Seconda fährt die Strecke Piombino-Bastia in nur 1 Stunde 45 Minuten

In der Hochsaison stockt die Fährgesellschaft Corsica Ferries ihre Verbindungen nach Korsika auf. Bislang werden im Fährverkehr zwischen Italien sowie dem französischen Festland und der „Insel der Schönheit“ bis zu 28 Überfahrten am Tag angeboten.


Vom 23. Juli bis 5. September 2010 wird die Corsica Express Seconda die Flotte verstärken. Diese Hochgeschwindigkeitsfähre verbindet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 36 Knoten (also umgerechnet knapp 70 Stundenkilometern) den Hafen Piombino in nur einer Stunde und 45 Minuten mit Bastia auf Korsika und ist damit um eine halbe Stunde schneller als die restliche Schnellfährenflotte von Corsica Ferries, die die Strecke durch das Thyrrenische Meer vom toskanischen Livorno über das Thyrrenische Meer nach Nordkorsika in weniger als drei Stunden zurücklegen. Die Corsica Express Seconda mit Platz für 535 Passagiere und 150 PKW wird nur in der Hochsasion eingesetzt, um der großen Nachfrage in den Sommermonaten gerecht zu werden.

>> Übersicht über alle Fährverbindungen nach Korsika

(Bild: Wikimedia Commons)

Nachtleben unter den Sternen – Bars, Kneipen und Open-Air-Diskos auf Korsika

Bunt und ausgelassen, bis früh in den Morgen und unter offenem Himmel mit Blick auf die Sterne und das Meer im Mondschein, aber auch saftigen Preisen und langen Schlangen vor den Eingängen und einer rigiden Eingangskontrolle: so präsentiert sich dem Besucher das Nachtleben Korsikas in den Sommermonaten.

Nachtleben unter den Sternen mit Blick aufs Meer - zum Beispiel im Le Rocher By Dimuschi in Lumio (Foto: Mael Person)


Die schönsten Sommerabende der Woche beginnen Korsen wie Urlauber auf den Plätzen der beliebtesten Ferienregionen. Besonders angesagt zum Plaudern und Flanieren sind die Altstadt, die Hafenpromenade und die Strandbars von Calvi, die Kneipen entlang der Hafenpromenade von Saint Florent, der Place St Nicolas in Bastia, das Altstadtviertel zwischen Zitadelle und Place Saint-Francois in Ajaccio, die Strandbars am Porticcio-Strand oder die Hafenmeile von Propriano und die Rue Borgo und die Place de la République von Porto-Vecchio. Eher ruhig geht es in den Abendstunden hingegen in Bonifacio und dem zentralkorsischen Corte zu.
Nach ein paar Pietra-Bier oder einem Eis strömen die Nachtschwärmer in die Diskotheken, die sich vor allem rund um Calvi und L’Île Rousse, Saint Florent und Ajaccio konzentrieren. Vor allem an der Ostküste gibt es aber auch zahlreiche Clubanlagen und Campingplätze, die ein umfangreiches nächtliches Unterhaltungsangebot haben und teilweise auch für Außenstehende zugänglich sind.

Hier die besten Tipps für die heißen Sommernächte 2010:

Porto-Vecchio: La Taverne du Roi
Die ehemals unter dem Namen Alba bekannte Jazz-Kneipe an der Porte Génoise ist bis in die Morgenstunden geöffnet. Abwechslungsreiche Abende mit Jazz, korsischer Musik, Kabarett.
Porto-Vecchio, Bei der place de la République, Rue Borgo. Tel. +33/4.95.70.41.31 http://www.lataverneduroi.com/


Porto-Vecchio: Via Notte
Das Via Notte südlich von Porto-Vecchio bezeichnet sich selbst als größte Freiluft-Disko Europas. Restaurants, Wine- und Sushi-Bars. Dienstag 80-er Jahre Partys, am Wochenende bekannte DJs aus Paris.
Porto-Vecchio, am südlichen Ortsausgang, Tel. +33/4.95.72.02.14 www.vianotte.com


Ost-Korsika: Klub Caravelle
Die Clubbing-Adresse an der Costa Verde. Im Caravelle kann man Abhotten und den Wellen lauschen, wenn der Club-Sound aus House und Rock es zulässt. Direkt am Meer gelegen.
Nationalstraße RN 198 auf der Höhe von Poggio-Mezzana. Tel. +33/6.12.84.93.09 Bei Facebook


Saint-Florent: Conca D'Oro
Die Discotheque Conca D’Oro ist eine Institution in Saint Florent: Seit über vierzig Jahren wird hier gerockt, gepoppt und gedanced. Von Donnerstag bis Samstag lässt DJ résident Antonin BG die Wände der ehemaligen Bergerie und dem Open-Air Dancefloor kräftig beben.
An der Straße von Saint Florent nach Oletta, route d'Oletta 20 217 Saint-Florent. Rens au +33/4.95.37.00.46 Bei Facebook


Macinaggio: Les DOCKS international
Das DOCKS in Macinaggio ist der heißeste Keller des Cap Corse. Direkt an der Hafenmeile gelegen, ab 18 Uhr Tapas-Bar und zweimal die Woche Tanzveranstaltungen für die Jugend.
Am Yachthafen port de plaisance. 20248 Macinaggio Tel. +33/6.24.08.30.69 Bei Facebook


Porticcio: Sun-Club
Der Sun Club ist vielleicht der angesagteste Club in Porticcio, dem Party-Strand der Inselhauptstadt. Terrasse mit tollem Blick auf den Sonnenuntergang im Golfe d’Ajaccio. Wer dafür noch nicht die richtige Begleitung hat, sollte es montags (Juli und August) auf der Single-Party versuchen. Dienstags Lady-Night, mittwochs Disco. Außerdem werden im Sun-Club in diesem Jahr Mister und Miss Corse gekürt! Geöffnet von Juli bis August täglich, Im September nur am Wochenende.
Marinca, 20 166 Grossetto-Prugna (Porticcio-Zentrum). Tel: +33/6.12.70.54.18 Bei Facebook


Calvi: Camargue
Die Hauptstadt der Balagne ist ein Muss für Party-Gänger und das Carmargue eine Pflicht-Location für Nachtschwärmer. Club, Piano-Bar im 80-er Jahre Stil, Grillrestaurant und Pizzeria, außerdem eine große Terrasse und Pool. Von Mai bis Oktober geöffnet.
Am Ortseingang von Calvi. RN 197, route de Bastia. Tel. +33/4.95.38.21.89 www.discothequecamargue.com


Calvi: Acapulco
Das Acapulco ist die größte Disse Nord-Korsikas. Mehrere Floors, ein Restaurant und Piano-Bar ziehen tausende Party-Gäste an. Schon von weitem an den großen Lichtsäulen zu erkennen.
An der Straße D151 von Calvi nach Calenzana gelegen. Tel. +33/4.95.60.56.59 www.acapulco-calvi.com



Calvi: Chez Tao
Bei Tao ist eine mystische Adresse in der Zitadelle von Calvi. Piano bar, cabaret et discothèque bis in die frühen Morgenstunden. Dazu der einmalige Blick von der Terrasse auf den Sonnenuntergang, die Unterstadt von Calvi und die majestätischen Berge der Balagne.
Calvi-Zitadelle, einfach der Musik folgen.


Lumio: Le Rocher By Dimuschi
Legendärer Techno-Club in der Balagne. In der angesagten Location inklusive Restaurant, mitten in der Abgeschiedenheit des Naturschutzgebiet Punta di Spano mit Blick auf das Meer, spielen lokale und internationale DJs jeden Abend vornehmlich elektronische Musik. Für alle, die bei vernünftiger elektronische Musik die Nacht zum Tag machen möchten. Geöffnet bis in die 1. Septemberwoche.
Pointe de Spano an der Marina von San Ambroggio vorbei und Beschilderung folgen. www.lerocherbydimuschi.com


Ajaccio: La Place
Die kleine Discoteque La Place ist seit mehr als 15 Jahren die Party-Institution in der Inselhauptstadt. Ganzjährig und die ganze Woche über geöffnet; hier treffen junges Publikum und Gäste aus dem nahen Casino aufeinander. Dementsprechend gesalzen sind die Preise in der Nummer Eins der Diskoszene von Ajaccio
Diamant II, an der Strandpromende Boulevard Pacsal Rossini, gleich neben dem Casino. +33/ 06. 03. 03. 18. 54. Bei Facebook

Freitag, 9. Juli 2010

I Muvrini auf Korsika-Tournee: Mischung aus Pop und traditioneller korsischer Musik im August auf der ganzen Insel

Korsika- und A-Capella-Fans können auch 2010 tolle musikalische Momente mit einem gelungenen Mix aus polyphonen Gesängen, Pop-Musik und korsischer Musiktradition erleben.
Die korsische Gruppe I Muvrini präsentiert wie jedes Jahr im Sommer ihr vielfältiges Repertoire auf der ganzen Insel.Die Band gilt als gesellschaftskritisches und politisches Sprachrohr kultureller korsischer Identität und gehört zu den bekanntesten Vertretern der polyphonen Insel-Gesänge.
An 17 Abenden sorgen die Gebrüder Alain und Jean-François Bernardini deshalb mit Pop-Musik und einem musikalischen Ausflug in die Antike für korsischen Musikgenuss auf europäischen Bühnen. In diesem Jahr steht das im Frühjahr erschienene Album GIOIA im Vordergrund.Die Geschichte der Muvrini (zu Deutsch Wildschafe) beginnt 1979 im kleinen Dorf Tagliu Isulaccia im Norden Korsikas. Hier wirkten die beiden Brüder auf Wunsch ihres Vaters, dem bekannten korsischen Dichter und Sänger Ghjuliu Bernardini, in der Musikgruppe “Canta U Populu Corsu” mit.
Gegen Ende der 1980er avanciert I Muvrini innerhalb Korsikas zu den Wegbereitern einer neuen Musik die Pop und polyphone Gesänge kombiniert. Seit ihrem Durchbruch in den 1990er Jahren hat die kommerziellste Band Korsikas bis heute zahlreiche Spitzen-Alben veröffentlicht, zuletzt GIOIA im März 2010.






Konzerttermine von I Muvrini im August 2010 auf Korsika

01.08.2010 Folleli, Parking Boulangerie

02.08.2010 San Ciprianu

03.08.2010 Olmeto, Stade Campitellu

04.08.2010 Corte

05.08.2010 Tiuccia, Liamone

07.08.2010 Ghisonaccia, Ghisunaccia Centre

08.08.2010 Sartène

09.08.2010 Bastia, Place du Marché

10.08.2010 Calvi, Port

11.08.2010 Ajaccio, Casone

13.08.2010 Porto-Vecchio Stade Claude Papi

14.08.2010 Saint Florent, Cittadelle

15.08.2010 Bocognano

16.08.2010 L’Île Rousse, COSEC, Route de Calvi

17.08.2010 Campuloro, Port de Taverna

18.08.2010 Porticcio

19.08.2010 Erbalunga, Theatre de Verdure

Beginn jeweils um 22.00 Uhr
Tickets kann man jeweils direkt vor Ort kaufen (Buchhandlungen, Zeitungsläden, örtliche Fremdenverkehrsämter)

>> Deutschsprachige Infoseite I Muvrini

Mittwoch, 7. Juli 2010

TV Sendung am Sonntag in der ARD: Korsika - Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio

Das Erste/ARD zeigt kommenden Sonntag einen Dokumentarfilm über die korsische Eisenbahn. Das Filmteam von Autorin Julia Leiendecker hat für die Filmproduktion des Saarländischen Rundfunks die atemberaubende Panoramastrecke von Calvi bis Ajaccio bereist. Sendetermin ist der 11.Juli 2010 von 16.05 bis 16.30 Uhr.


Die Eisenbahnbrücke Pont du Vecchio in Zentralkorsika

Wegen ihres schaukelnden und unruhigen Laufes auf den ausgefahrenen Schienen wird die korsische Schmalspurbahn auch „U Trigihellu“, die Zitternde“, genannt. Mittlerweile sind auf der Hauptstrecke Ajaccio-Bastia aber auch neue Triebwagen mit modernem Reisekomfort unterwegs. Die korsischen Bahnstrecken führen über stählerne Viadukte, die die Handschrift des französischen Ingeneurs Gutave Eiffel tragen und tiefe Schluchten überspannen, in engen Kurven durch das korsische Hochgebirge und parallel zur Küste, direkt an den schönsten Badestränden der Insel entlang.

>> Mehr Informationen zur korsischen Eisenbahn bei korsika.fr
>> Zwischen Calvi und L'Île-Rousse Bimmelbahnvergnügen mit der Tramway de la Balagne

GR 20: Der korsische Fernwanderwanderweg wird mit Hilfe von Helikoptern auf Vordermann gebracht

Der weltberühmte korsische Weitwanderweg Sentier de Grande Randonée de la Corse zieht sich von Calenzana im Nordwesten über den Rücken der Insel bis nach Conca im Südosten Korsikas. Die etwa 170 Kilometer, die komplett in etwa 14 Tagen erwandert werden können, führen über Hügel und Hochländer, aber auch auf Bergkämmen entlang, sowie durch Hochmoore, Schneefelder und Geröllwüsten.
Viele Abschnitte des GR20 sind nicht so einfach zu erreichen, weil keine Straßen und Zufahrtswege in das Hochgebirge führen. Deshalb sind Wartungen an den Wanderwegen, Absicherungen gefährlicher Abschnitte und das Wiederherrichten durch von Schnee und Regenfällen ruinierter Wegstrecken kein einfaches Unterfangen. Außerdem wollen die zahlreichen Wanderhütten, Bergeries und Zeltplätze renoviert, gewartet und mit Material und Lebensmitteln versorgt werden.
Dazu wird Mann und Material nicht selten mit Helikoptern auf die hohen Berge Korsikas geschafft - wie ein kurzer Bericht des französischen Fernsehens TF1 am vergangenen Sonntag mit tollen Bildern eindrucksvoll dokumentiert:

TF1: Corse - le GR20 fait peau neuve pour les vacances

Dienstag, 6. Juli 2010

Lange Verkaufsabende im Juli und August 2010 mit Animation in Bastia, Nordost-Korsika

"Shopping de Nuit" - Bis in die Nacht Einkaufen heißt es an zahlreichen Terminen im Juli und August 2010 in der nordkorsischen Hafenstadt Bastia: Am 15., 16., 23. und 30. Juli sowie an den Tagen 5. und 6. August sind die Geschäfte der größten Einkaufsstraßen von Bastia bis Mitternacht geöffnet. Straßenkünstler und Musik sollen zusätzliche Besucher in die Gassen der Hafenstadt locken, die eigens für die langen Verkaufsabende für den Autoverkehr versperrt werden.

Montag, 5. Juli 2010

ARTISSIMA - 2ème Edition in Ghisonaccia – Künstlermarkt an der Ostküste Korsikas

Bereits zum zweiten Mal laden Künstler aus der Gegend von Ghisonaccia Kunstliebhaber zur Künstlermesse ARTISSIMA ein. Auf den Gassen und Straßen der kleinen Gemeinde an der korsischen Ostküste gibt es dann Malerei, Fotografien, Skulpturen und schmiedeeiserne Kunstwerke zu bestaunen und zu erwerben. Begleitet wird der Künstlermarkt am 17. Juli 2010 von Musikern aus Ghisonaccia und den umliegenden Gemeinden. Beginn der Veranstaltung ist 18.00 Uhr.

Donnerstag, 1. Juli 2010

Nuits de la Guitare - Festival Guitare in Patrimonio in diesem Jahr mit Elvis Costello, Diana Krall und Simple Mindes als Stargäste

Das Freilichttheater von Patrimonio bietet eine erstklassige Bühne für E-Gitarrenklänge – und das in diesem Jahr bereits zum 21. Mal. In diesem Jahr gehören unter anderen Elvis Costello, Diana Krall und Simple Mindes zum Line-Up der Nuits de la Guitare.



Das Programm im Einzelnen:

Eric Mc Fadden gilt als Meister der sechs Saiten und gibt seine besten Songs zum Festivalauftakt am 17.07.2010 zum Besten. Die BB Brunes, die ebenfalls am 17. Juli die Bühne in dem kleinen Winzerstädtchen rocken, stehen für modernen französischen Rock, der Nouvelle scène rock française.Sylvain Luc und George Benson gastieren hingegen einen Tag später in Patrimonio.
Am Montagabend, den 19. Juli gibt hingegen das geniale Gitarrenduo Yamandu Costa und Hamilton de Holanda südamerikanische Klänge zum Besten. Die markante Stimme von Melody Gardot, die am selben Abend auf die Bühne tritt, wird gern mit Norah Jones oder Diana Krall verglichen – es sind also Sounds von Jazz, über Folk bis Bossa Nova angesagt.
Die Jazzpianistin und Sängerin Diana Krall gilt als einer der Stars der Nuits de la Guitare de Patrimonio 2010. Sie mischt die laue korsische Sommernacht am 20. Juli kräftig auf. Zweites Highlight des Abends ist die Folk-Rock und New Wave-Legende Elvis Costello and the Sugarcanes.
Einen Tag später steht Gitarrenmusik von Richard Bona aus Kamerun auf dem Programm. Zweiter Gig des Mittwochabend ist des Bass-Künstler Marcus Miller mit den TUTU Revisited.
Die Gitarrennacht am 22. Juli eröffnen die Acoustic-Folk von Asaf Avidan & The Mojos aus Israel. Sie bereiten die Bühne für den Höhepunkt des Festivals: Den Auftritt der Schotten von Simple Minds!
Nicht nur was für die Ohren, sondern auch für die Augen gibt es am darauffolgenden Tag beim Auftritt von Ana Moura. Die Portugiesin gilt als die schönste Vertreterin des portugiesischen Fado. Den Abend schließt das Sextet um den Gitarren-Gitan Tomatito ab.
Der letzte Abend des Gitarrenfestivals in Nordkorsika ist ganz der Tzigane-Musik gewidmet. Gleich 10 Sinti-Jazz-Künstler geben in der Samstag Nacht ihre Klänge zum Besten. Zum Line-Up gehören: Rocky Gresset, Adrien Moignard, Dorado Schmitt , Samson Schmitt , Hono Winterstein, Florin Niculescu, Marcel Loeffler, Gautier Laurent.
Die Gitarrennächte des Das Festival Guitare Patrimonio sind in den letzten Jahren zum großen Treffen internationaler Gitarrenvirtuosen aus den Sparten Jazz, Blues, Flamenco, Manouche, Rock, Sinti und Roma- sowie Tango und klassischer Musik avanciert. Hochkarätige Künstler geben sich jedes Jahr im Juli ein Stelldichein. In den vergangenen Jahren hatten Deep Purple und Tracy Chapman Patrimonio mit ihren markanten Gitarrenriffs zum Beben gebracht.

>> Mehr Informationen gibt es auf der Website des Festivals