Montag, 28. Oktober 2013

Mächtig lustig – in der neuen Frankreich-Komödie Vive La France geht es erstmal auf Korsika heftig zur Sache

Weil die Welt noch nie von Taboulistan gehört hat, greift der langjährige Diktator des unbekannten Lands zu drastischen Werbemaßnahmen: Er will zwei Selbstmordattentäter nach Paris schicken, die den Eiffelturm zum Einsturz bringen sollen. Die Wahl fällt auf die ebenso unbedarften wie gutherzigen Ziegenhirten Muzafar (Josè Garcia, deutsche Stimme: Sedar Somuncu) und Feruz (Michael Youn, deutsche Stimme: Kaya Yanar), die in Istanbul in ein Flugzeug gesetzt werden, das sie entführen und auf das französische Wahrzeichen, den Eiffelturm stürzen lassen sollen. Zu ihrem Unglück wird der Flug – spontaner Fluglotsenstreik – wo gibt es das, wenn nicht in Frankreich - nach Korsika umgeleitet. Jetzt sitzen die zwei Terroristen in spe erst einmal auf der Insel der Schönheit und landen in den Händen von nationalistischen Korsen, die als die ersten Franzosen ganz mächtig auf die Schippe genommen werden.



Nach dem korsischen Intermezzo beginnen die beiden Ziegenhirten ihre Tour de France: Sie begegnen dienstbeflissenen Polizisten, unehrlichen Taxifahrern, gewalttätigen Fußballfans, nörgelnden Arbeitern, unfreundlichen Kellnern, kafkaesken Verwaltungen und medizinischen Irrtümern. Bis sie die junge Journalistin Marianne (Isabelle Funaro) treffen. Sie hält Muzafar und Feruz für illegale Einwanderer und unterstützt sie nicht nur, sondern zeigt ihnen auch ein ganz anderes Frankreich, das sie ihre mörderischen Pläne noch einmal überdenken lässt...eine mächtig lustige Komödie, die mit Frankreich und den unzähligen Vorurteilen spielt, nicht nur die Korsen, auch die Südfranzosen und die FKK-Freaks der Grande Nation bekommen ihr Fett weg, auch wenn sich manche Kritiker fragen, was dieser politisch unkorrekte Klamauk eigentlich sein will... Vive la France – gesprengt wird später ab Donnerstag den 31. Oktober 2013 deutschlandweit in den Kinos. Mehr Informationen auf der offiziellen Website.

Keine Kommentare: